Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Luzerner Polizeihandballer erspielen sich Silber
  • Aktuell
Ein harter Fight: Die Kantonspolizei St. Gallen siegte knapp im Handball bei den Schweizerischen Polizeimeisterschaften gegen die Luzerner Polizei (blaues Trikot). (Bild: zvg)

Knapp gegen Kantonspolizei in Willisau verloren Luzerner Polizeihandballer erspielen sich Silber

1 min Lesezeit 13.04.2018, 21:14 Uhr

Am Freitag, 13. April, fand im Sportzentrum Willisau die 22. Schweizermeisterschaft Polizeihandball statt. Insgesamt 14 Mannschaften kämpften in zwei Stärkeklassen um Punkte. Die Luzerner Polizei wurde ruhmreicher Zweiter.

Das Turnier bot besten Handballsport. Die Zuschauer erlebten spannende, engagierte und durchwegs faire Spiele. Schweizermeister im Polizeihandball als Sieger in der Kategorie A wurde die Mannschaft der Kantonspolizei St. Gallen. Im Schlussspiel gegen die Mannschaft der Luzerner Polizei, das nicht intensiver und spannender hätte sein können, siegten sie dank dem besseren Torverhältnis.

In der Kategorie B setzte sich die Mannschaft der Stadtpolizei Zürich hauchdünn gegen die Police Cantonale Vaudoise durch und steigt somit in die Kategorie A auf.

Unterstütze Zentralplus

Die offiziellen Titelkämpfe um den Schweizermeistertitel im Polizeihandball finden alle zwei Jahre statt. Organisator der 22. Schweizermeisterschaft Polizeihandball im Sportzentrum Willisau war – im Auftrag der Schweizerischen Polizeisportkommission (SPSK) – der Sportverein der Luzerner Polizei.

Es hatten sich 14 Mannschaften angemeldet, die in zwei Stärkeklassen gegeneinander antraten. Eine besondere Attraktion stellte die Damen Polizei Handball Nationalmannschaft dar, welche erstmals an dieser Meisterschaft teilnahm.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare