News aus der Region
Luzerner Polizei zieht fünf Fahrausweise von Schnellfahrern ein
  • Aktuell
Die Luzerner Polizei hat fünf Schnellfahrer erwischt.

Massiv zu schnell Luzerner Polizei zieht fünf Fahrausweise von Schnellfahrern ein

2 min Lesezeit 15.09.2020, 17:35 Uhr

In mehreren Gemeinden hat die Polizei in den letzten Tagen Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Am schnellsten war ein Töfffahrer in Knutwil unterwegs.

Die Luzerner Polizei hat sich in den vergangenen Tagen in fünf Gemeinden auf die Lauer gelegt. Im Visier: Schnellfahrer. Am pressantesten hatte es gleich zu Beginn der Aktion ein Töfffahrer in Knutwil. Er wurde bei der Messstelle auf der Büronerstrasse mit 142 km/h statt 80 gemessen – was den Rasertatbestand erfüllt. Der 26-jährige Schweizer wurde noch am selben Tag festgenommen, sein Töff wurde sichergestellt, den Fahrausweis musste er ebenfalls abgeben. Zudem muss er sich vor der Staatsanwaltschaft verantworten, schreibt die Luzerner Polizei.

Knapp am Raserdelikt vorbei rauschte ein anderer Töfffahrer am Freitagmorgen. Er wurde im 80er-Bereich in Grosswangen mit 137 km/h gemessen. Den Führerausweis musste er trotzdem abgeben. Ausserdem wurde der 21-jährige Schweizer verzeigt.

Mitten in der Nacht mit 123 km/h durch Reiden

Einen ordentlichen Bleifuss hatte am Samstag wiederum ein 55-jähriger Schweizer Autofahrer in Fischbach. Im 80er-Bereich fuhr er 120 km/h. Auch er wurde verzeigt und musste den Führerausweis abgeben.

Gleichentags erwischte die Luzerner Polizei am Abend einen Töfffahrer in Hellbühl, der im 80er-Bereich 121 km/h fuhr. Die Polizei konnte ihn nach kurzer Zeit stoppen. Wie die anderen musste der 45-jährige Schweizer den Führerausweis abgeben und wurde verzeigt.

Gleich erging es einem Autofahrer in der Nacht auf Montag in Reiden. Der 38-jährige Schweizer fuhr bei erlaubten 80 km/h mit einer Geschwindigkeit von 123 Kilometern pro Stunde.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF