21-Jähriger liefert sich mit geklautem Auto Verfolgungsjagd mit Polizei
  • News
  • Polizei
Der flüchtige Fahrer machte in der letzten Nacht so einiges falsch. (Bild: ber)

Vor Kontrolle in Buchrain geflohen 21-Jähriger liefert sich mit geklautem Auto Verfolgungsjagd mit Polizei

2 min Lesezeit 01.10.2020, 15:04 Uhr

Nachdem er in Buchrain von der Polizei zum Anhalten aufgefordert wurde, gab ein 21-Jähriger Gas. Als er festgenommen wurde, war er auf Drogen und hatte keinen Führerausweis bei sich. Zudem soll er einen geklauten Wagen gefahren haben.

In der Nacht auf Donnerstag spielte sich im Raum Luzern eine Verfolgungsjagd ab. Die Luzerner Polizei war auf der Hauptstrasse in Buchrain auf Patrouille. Um zirka 1 Uhr morgens fiel ihr ein Fahrzeug auf, das die Beamten zur Kontrolle anhalten wollten. Der darin sitzende Fahrer wich dabei jedoch auf die Gegenfahrbahn aus und flüchtete in Richtung Buchrain, wie der Polizeimeldung zu entnehmen ist.

Die Polizei leitete eine sofortige Fahndung nach dem Fahrzeug ein. Diese blieb vorerst erfolglos. Einige Zeit später konnte das Fahrzeug in Ebikon wieder festgestellt werden. Unterdessen scheint der Fahrer alles daran gesetzt zu haben, unerkannt zu bleiben. Er entfernte nämlich die Nummernschilder. Kurz nach der Identifizierung floh der Fahrer erneut von der Polizei.

Drogen, Diebstahl und fehlender Fahrausweis

Die erneute Verfolgungsjagd führte durch die Schlössli-, Adligenswiler-, Dreilinden- und die Landschaustrasse. Am Ende konnte das Auto am Wesemlinhöheweg angehalten und der Fahrzeuglenker festgenommen werden.

Wie die Polizei später feststellen konnte, war der 21-jährige Schweizer mutmasslich unter Drogeneinfluss und ohne gültigen Fahrausweis unterwegs. Ausserdem besteht die Vermutung, dass er das Auto, mit dem er unterwegs war, gestohlen hat. Die Ermittlungen laufen noch, die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Emmen. Verletzte gab es beim Einsatz keine.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF