Es war ein 30-jähriger Drogenkonsument Luzerner Parkhaus-Räuber festgenommen

1 min Lesezeit 25.07.2017, 12:06 Uhr

Die Luzerner Polizei hat einen 30-jährigen Mann verhaftet. Er wird verdächtigt, Anfang Juli ein Ehepaar in einem städtischen Parkhaus überfallen zu haben und die 81-jährige Frau mittelschwer verletzt zu haben. Der mutmassliche Täter kann sich nicht mehr erinnern.

Der 30-jährige Portugiese ging den Ordnungshütern am 7. Juli bei einer Kontrolle im Bahnhof Luzern ins Netz. Aufgrund des übereinstimmenden Signalements und der Tatsache, dass bei der anschliessenden Effektenkontrolle Deliktsgut vom Raubdelikt zum Vorschein kam, sei er vorläufig festgenommen worden, teilte die Polizei mit.

Er wird eines Raubüberfalls verdächtigt, der sich am Nachmittag des 5. Juli in einem städtischen Parkhaus zutrug. Das Ehepaar begab sich kurz nach 16 Uhr zu seinem Auto. Als der Ehemann seinen Personenwagen aufschloss, ging ein unbekannter Mann auf die Frau zu und versuchte ihr die Handtasche zu entreissen.

Kampf um die Handtasche

Da sie diese nicht losliess, riss der Täter solange, bis die Frau stürzte und die Tasche los liess. Anschliessend flüchtete er zu Fuss. Die 81-jährige Frau begab sich nach der Anzeige in ärztliche Pflege, sie wurde mittelschwer verletzt.

Bei den Einvernahmen hat der Portugiese laut der Mitteilung angegeben, er könne sich wegen seines Drogenkonsums nicht an das Raubdelikt erinnern. Er befindet sich immer noch in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft Luzern für die Untersuchung.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare
2021-01-23 19:53:31.239911