Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Luzerner Mobilitätsverhalten: «schneller und weiter»
  • Aktuell
Regierungsrat Robert Küng bei seiner Rede am Mobilitätskongress 2018. (Bild: Fabian Stamm)

Zunahme der Mobilität Luzerner Mobilitätsverhalten: «schneller und weiter»

2 min Lesezeit 01.02.2018, 13:30 Uhr

Die Mobilitätsbedürfnisse der Luzerner befindet sich seit Jahren in einem Wandel. Lustat Statistik Luzern veröffentlichte nun Zahlen, die das Mobilitätsverhalten im Kanton Luzern illustrieren.

Am Mittwoch fand der Mobilitätskongress 2018 des Kantons Luzern vor rund 300 Vertretern der Zentralschweizer Wirtschaft und Politik statt (zentralplus berichtete). Nun hat Lustat Statistik Luzern Zahlen veröffentlicht, die die Mobilität im Kanton Luzern analysieren. Norbert Riesen hat diese im Rahmen des Mobilitätskongresses erläutert. Die Zahlen stammen aus dem Jahr 2015.

Starkes Wachstum zugelassener Autos im Kanton 

Neun von zehn Luzernern sind mobil. Die Nutzung der Verkehrsmittel ist abhängig von Alter, Wohn- und Arbeitssituation, Einkommen sowie Wertehaltungen.

Unterstütze Zentralplus

Acht von zehn Haushalten besitzen mindestens ein Auto. Dabei kristallisieren sich markante Unterschiede zwischen Stadt und Land heraus: Auf dem Land sind 90 Prozent im Besitz von mindestens einem Auto, in der Stadt 60 Prozent.

Sieben von zehn Haushalten haben mindestens ein Velo.

2005 belief sich das Total aller zugelassenen Autos im Kanton auf 168’848 Autos. 2015 waren es 209’062 Autos: Dies entspricht einem Wachstum von knapp 24 Prozent.

Rund 60 Prozent der Luzerner ist im Besitz eines ÖV-Abonnements. Fast die Hälfte, zirka 40 Prozent, haben ein Halbtax. 10 Prozent verfügen über ein GA.

(Bild: Quelle: Lustat Statistik Luzern)

Tagesdistanzen nach Verkehrszwecken und -mitteln pro Kopf

2015 wurden die grössten Tagesdistanzen für Freizeitbeschäftigungen vollzogen: Rund 17,8 Kilometer wurden pro Kopf und pro Tag zurückgelegt. Für die Arbeit waren es 9,1 Kilometer.

Die grössten Tagesdistanzen werden dabei mit dem Auto erreicht. An zweiter Stelle folgt die Schweizer Bahn.

Durchschnittlich legte der Luzerner 2015 eine Distanz von 38,4 Kilometer pro Tag zurück, was einer Unterwegszeit von 94 Minuten entspricht. Dies sind im Vergleich zu 2005 knappe sechs Minuten, die täglich eingespart wurden. Dabei kam es zu einer Zunahme von vier Kilometern täglich. «Schneller und weiter – diese Stichworte fassen das Luzerner Mobilitätsverhalten im mehrjährigen Vergleich zusammen», heisst es aus der Statistik von Lustat.

(Bild: Quelle: Lustat Statistik Luzern)

 

 

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare