Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
News

Luzerner Komikerduo beglückt Chinesen

1 min Lesezeit 30.06.2014, 07:24 Uhr

Sie heissen «Ohne Rolf» und sind so gut, dass sie im März den Deutschen Kleinkunstpreis erhalten haben. Hinter «Ohne Rolf» verbergen sich die zwei Luzerner Christof Wolfisberg und Jonas Anderhub. Die beiden machen eine Art «Stummtheater»: Sie bringen ihre Botschaften mit Sätzen ans Publikum, die sie auf Plakate schreiben und diese in ihren Programmen wortlos umblättern.

Nun steht «Ohne Rolf» ein neues Abenteuer bevor: Sie werden im September ihr erstes Programm mit dem Titel «Blattrand» in China aufführen. Wie die «Zentralschweiz am Sonntag» berichtete, erzählen sie eine Geschichte mit 1000 Plakaten. Die Übersetzung des Programms war alles andere als einfach: Eine chinesische Germanistin erarbeitete die Grundübersetzung während zweier Monate. Danach wurde der übersetzte Text vier weiteren Chinesisch-Spezialisten unterbreitet, um sicher zu gehen, dass die gewünschte Botschaft auch in China so verstanden würde. Nur das Wort «sexuell» dürfen sie nicht benützen. Es wurde durch »Schmetterlingstraum» ersetzt, wobei jeder Chinese und jede Chinesin versteht, worum es geht.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.