Luzerner Klimabericht fällt bei Klimaaktivistinnen durch
  • News
Der Planungsbericht Klima und Energie des Kantons Luzern fällt bei den Klimaaktivistinnen durch.

Aktion vor Regierungsgebäude Luzerner Klimabericht fällt bei Klimaaktivistinnen durch

2 min Lesezeit 09.05.2021, 09:16 Uhr

«Zu wenig, zu langsam und lückenhaft»: Der Planungsbericht Klima und Energie des Kantons Luzern fällt bei den Klimaaktivistinnen durch. Mit einer Aktion vor dem Regierungsgebäude Luzern versuchten sie, die Regierung aufzuwecken.

Am Freitag lief die Vernehmlassungsfrist zum Planungsbericht Klima und Energie des Kantons Luzern aus. Deswegen machten Klimaaktivistinnen vor dem Luzerner Regierungsgebäude auf den aus ihrer Sicht ungenügenden Bericht aufmerksam. «Wir brauchen einen Schnellzug, keinen Bummler», werden Vertreter der Klimabewegung Zentralschweiz in einer Mitteilung zitiert.

«Der lückenhafte Klimabericht ist keine Erlaubnis, um sich zurückzulehnen», sagt Stefanie Hurschler vom Klimastreik. Angesichts der sich zuspitzenden Klimakrise müsse der Kanton Luzern ambitionierter handeln.

Bericht klammere wichtige Faktoren aus

Im Klimabericht würden die Herausforderungen in den Bereichen Klimaadaption und Klimaschutz für den Kanton Luzern zwar detailliert aufgezeigt, bei den Zielen und Massnahmen sei von der Dringlichkeit aber wenig zu spüren. Laut dem Klimastreik Zentralschweiz würden verbindliche Massnahmen fehlen, bezifferte Zwischenziele und somit auch Nachbesserungen, falls Zwischenziele nicht erreicht würden. Zudem klammere der Bericht wichtige Faktoren, wie Konsum, kantonale Investitionspolitik oder globale Zusammenhänge aus und rechne noch für 2050 Emissionszertifikate im Ausland ein. Auch im interkantonalen Vergleich, etwa mit dem «Kantonalen Klimaplan Fribourg 2021-26», wirke die vorgelegte Strategie der Kantonsregierung «mutlos und gar wenig ambitioniert».

Auch politisch sorgt der Bericht für unterschiedliche Reaktionen: Während linksgrüne und Mitte-Parteien mehr Tempo und Tatendrang fordern, warnen Bürgerliche vor einer Hauruckübung und hohen Kosten.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF