Luzerner Kinder wehren sich gegen Zigarettenstummel auf Spielplätzen
  • News
  • Gesellschaft
  • Gesundheit
Den Kindern stinkts, Augenschein vom Bauteam im Dammgärtli. (Bild: Stadt Luzern)

Neues Littering-Präventionsprojekt Luzerner Kinder wehren sich gegen Zigarettenstummel auf Spielplätzen

2 min Lesezeit 11.06.2021, 08:46 Uhr

In der Stadt Luzern häufen sich während der Corona-Pandemie Abfallberge an. Nun wehren sich auch die Kinder gegen die Verwüstungen auf ihren Spielplätzen. Leuchtenden Folien rund und an Abfalleimern machen auf das Littering aufmerksam.

Während der Corona-Pandemie wurden mehrere Projekte gegen Littering gestartet (zentralplus berichtete). Nun werden auch die Spielplätze von Abfall heimgesucht. Für die Gesundheit der Kinder wurde nun auch ein Littering-Präventionsprojekt auf Spielplätzen lanciert. Zusammen mit den Betroffenen setzt sich das Luzerner Kinderparlament für saubere Spielplätze ein.

Am meisten ärgern sich die Kinder im Dammgärtli an der Baselstrasse in Luzern über die Verwüstungen von Rauchenden. Die Kinder haben sich darum im Herbst 2019 an das Kinderparlament der Stadt Luzern gewendet. Zusammen mit der Quartierarbeit hat das Bauamt des Kinderparlaments entschieden, Entsorgungsmöglichkeiten dank in der Nacht leuchtender Folie sichtbarer zu machen.

Taschen-Aschenbecher auf Spielplätzen und klärende Gespräche mit Rauchende

Die Folien wurden von den Kindern gezeichnet und laden sich jeweils während dem Tag durch das Sonnenlicht auf. Insgesamt haben 340 Kinder Vorschläge für die Gestaltung der Folien eingereicht. Einzelne würden zu Siegerinnen gekürt, so beispielsweise Alma Jungen des Schulhaus Säli.

In den kommenden Wochen weisen zudem auf einigen Spielplätzen Plakate auf das Anliegen hin. Zusätzlich werden SIP-Mitarbeitenden mit Folien beklebten Taschen-Aschenbecher auf den Spielplätzen im Rahmen eines klärenden Gesprächs an Rauchende verteilt. Mit involviert waren die Stadtgärtnerei, das Strasseninspektorat sowie der Sicherheitsmanager.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF