Luzerner Kantonalbank schliesst zwei Filialen
  • News
Auch eine Reduktion der Bankomaten schliesst die Luzerner Kantonalbank ferner nicht aus (Bild: sah)

Standort Schönbühl und Emmenbrücke Luzerner Kantonalbank schliesst zwei Filialen

1 min Lesezeit 1 Kommentar 20.08.2019, 15:18 Uhr

Die Luzerner Kantonalbank schliesst zwei ihrer Filialen in Luzern Schönbühl und in Emmenbrücke-Sprengi. Davon betroffen sind 13 Mitarbeiter.

Die Luzerner Kantonalbank schliesst zwei Filialen. Die Zweigstelle in Luzern Schönbühl per Ende 2020 und diejenige in Emmenbrücke-Sprengi 2021. Das berichtete am Dienstag die «Luzerner Zeitung».

Davon betroffen sind insgesamt 13 Mitarbeiter. CEO Daniel Salzmann sei überzeugt, dass man den Betroffenen neue Jobs werde anbieten können.

Die beiden Filialen werden geschlossen, weil die Nachfrage rückläufig sei. Allein in den letzten zwölf Monaten seien die Bargeld-Transaktionen an den Schaltern um rund zehn Prozent zurückgegangen. Weitere Schliessungen seien nicht geplant. Weder in der Stadt, noch auf dem Land.

Die Lukb möchte der aktuellen Entwicklung Rechnung tragen. Künftig wolle man mehr auf Filialen setzen, die bargeldlos funktionieren und auf Beratungen fokussiert seien. Auch eine Reduktionen der Anzahl Bankomaten werde nicht ausgeschlossen.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. Peter, 21.08.2019, 09:34 Uhr

    Die LUKB will Beraterbank werden. Bisher war Teil des Leistungsauftrags, am Schalter Bargeld in den Umlauf zu bringen. Gilt das noch bei der Staatsbank? Zwischenzeitlich hatte diese Aufgabe der Bancomat übernommen. Soll er aber auch nicht mehr, denn: “ Auch eine Reduktionen der Anzahl Bankomaten werde nicht ausgeschlossen.“.
    Da es ohne Bargeld nun mal nicht geht – Beispiel: der Parkplatz vor der Bank Sprengi nimmt nur Münzen – müsste konsequenterweise die Migrosbank empfohlen werden, wo an der Migroskasse Bargeld bezogen werden kann.
    Kunden, die sich “beraten” lassen wollen, sei empfohlen, ein teures Beratermodell der Bank zu wählen. Solchen mit Modell “Self Invest” (das billigste) wird sonst möglicherweise geraten, “sich eine andere Bank zu suchen”.

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF