Luzerner Kantonalbank schafft Coworking Space am Hauptsitz
  • News
Die Kantonalbank zahlt ihre Chefs besser als alle anderen staatsnahen Betriebe im Kanton Luzern.   (Bild: zvg / Thomi Studhalter)

Pop up-Zwischennutzung für den LZ-Corner Luzerner Kantonalbank schafft Coworking Space am Hauptsitz

1 min Lesezeit 06.06.2018, 14:32 Uhr

Die Luzerner Kantonalbank schafft im ehemaligen LZ-Corner an der Pilatusstrasse während eines halben Jahres einen Co-Working-Space. In dieser Zeit will die Bank die weiteren Nutzungsmöglichkeiten des Lokals prüfen.

Die Luzerner Kantonalbank (LUKB) wird das Lokal am Hauptsitz an der Pilatusstrasse in Luzern, wo bis im August 2018 der LZ-Corner eingemietet ist, ab September 2018 für mindestens ein halbes Jahr als Coworking Space zur Verfügung stellen.

Diese Zwischennutzung erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Kreativfabrik 62 aus Oberkirch LU, das sich auf Coworking und Innovation spezialisiert hat.
Die LUKB wird während der Zwischennutzung bis im Frühjahr/Sommer 2019 die definitiven Nutzungsmöglichkeiten für das Lokal evaluieren.

«Die Räumlichkeiten des LZ-Corners im Erdgeschoss des LUKB-Hauptsitzes in Luzern umfassen rund 75 Quadratmeter. Im dazu gehörenden Untergeschoss kommen nochmals rund 40 Quadratmeter an Nebenräume und Toiletten hinzu», sagt LUKB-Sprecher Daniel von Arx. 

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare
2021-01-28 11:19:40.856897