Luzerner GLP steigt ins Regierungsratsrennen
  • News
Der Luzerner GLP-Präsident Roland Fischer hat wenig Verständnis für die Zuger Klagen im Parlament bezüglich NFA. Doch für die Steuersenkung macht er dem Kanton keine Vorwürfe. (Bild: sib)

Roland Fischer einstimmig nominiert Luzerner GLP steigt ins Regierungsratsrennen

1 min Lesezeit 22.10.2018, 22:34 Uhr

Die kleinste Partei im Kantonsrat will es wissen: Sie hat ihr Aushängeschild Roland Fischer einstimmig für die Wahl in den Regierungsrat nominiert.

Roland Fischer hat seine Kandidatur bereits im Sommer angekündigt (zentralplus berichtete). Nun haben die Mitglieder der Grünliberalen am Montagabend in Meggen ihren Parteipräsidenten einstimmig nominiert. Dies berichtet die «Luzerner Zeitung».

«Ich möchte allen ökologisch, liberal und fortschrittlich denkenden Menschen im Kanton Luzern eine Stimme geben», sagte der Udligenswiler gemäss LZ. Der 53-Jährige ist ein profilierter Politiker, war bis 2015 Nationalrat und sitzt im Vorstand der Schweizerischen GLP. Der Ökonom liebäugelt schon länger mit einem Comeback, seit er 2015 die Wiederwahl in Bern verpasste.

Fischer ist Dozent an der Hochschule Luzern. Er gilt wegen seines früheren Jobs bei der eidgenössischen Finanzverwaltung auch als einer der Väter des heutigen NFA.

Die GLP ist mit fünf Mitgliedern im Kantonsrat die kleinste Fraktion, die Wahl wäre also trotz der Bekanntheit von Roland Fischer eine Überraschung. Auch wenn Fischer am Montagabend sagte: «Meine Kandidatur ist kein Alibi.»

Neben Fischer kandidieren für den Regierungsrat die bisherigen Guido Graf, Reto Wyss (beide CVP), Paul Winiker (SVP) und Marcel Schwerzmann (parteilos). Ebenso nominiert sind bis jetzt Fabian Peter (FDP), Jörg Meyer (SP) und Korintha Bärtsch (Grüne).

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.