Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
News
Luzerner Gastrofirma übernimmt prominente Lokale in Bern
  • Aktuell
Stadtbekannt: Die Restaurants an der «Front» in Bern. (Archivbild: Gabriel Ammon/AURA)

In der Nähe des Bundeshauses Luzerner Gastrofirma übernimmt prominente Lokale in Bern

1 min Lesezeit 1 Kommentar 17.05.2020, 08:58 Uhr

In unmittelbarer Nähe zum Bundeshaus wird eine Häuserzeile saniert. Nach dem Abschluss der Arbeiten verpflegt das Luzerner Unternehmen Remimag dort Einheimische, Touristen, Marktbesucher und Parlamentarier.

Wer in Bern von der Tramhaltestelle Bärenplatz zum Bundeshaus spaziert, läuft an der «Front» vorbei: Eine Reihe von Restaurants, die im Sommer mit ihren Tischen den Bärenplatz beleben. Seit Ende 2019 sind die drei dort ansässige Betriebe Gfeller, Chez Edy und Plattform geschlossen, eine Sanierung der Liegenschaft steht an.

Nach der Wiedereröffnung übernimmt die Luzerner Gastrofirma Remimag die Restaurants im Erdgeschoss. Das berichtet die «Berner Zeitung». Das Unternehmen der Eltschinger-Brüder erobert damit einen weiteren prominenten Standort. Remimag betreibt in Bern bereits das Restaurant Toi & Moi direkt am Bahnhof sowie das Schwellenmätteli an der Aare. Insgesamt führt Remimag in der gesamten Deutschschweiz 27 Gastronomie- und Hotelbetriebe.

Auch die Besitzerin der Liegenschaft an der «Front» stammt aus der Zentralschweiz: Es ist die Immobiliengesellschaft PSP Swiss Property mit Sitz in Zug. Sie investiert laut Medienberichten 15 Millionen Franken in den Umbau in Bern.

Wird bereits von Remimag geführt: Das Restaurant Schwellenmätteli im Berner Mattenquartier.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. Peter Bitterli, 17.05.2020, 11:04 Uhr

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.