Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
News
Luzerner FDP reicht elf Vorstösse zur Corona-Krise ein
  • Aktuell
Andreas Moser, der Fraktionspräsident der Luzerner FDP.

Basierend auf ihrem Forderungspapier Luzerner FDP reicht elf Vorstösse zur Corona-Krise ein

1 min Lesezeit 1 Kommentar 27.05.2020, 21:27 Uhr

Die Luzerner FDP hat basierend auf ihrem Forderungspapier elf Vorstösse zur Corona-Krise eingereicht. In der Juni Session soll dazu eine fundierte Diskussion im Kantonsrat geführt werden.

Die Luzerner FDP hat in der Maisession ein umfassendes Forderungspapier zur Corona-Krise publiziert. Daraus sind zahlreiche Vorstösse entstanden, die jetzt eingereicht wurden, wie die Partei am Mittwochabend schreibt. Oberste Priorität habe die Gesundheit der Bevölkerung und die Verhinderung eines zweiten Lockdowns. Deswegen seien nun Innovation, Unternehmergeist und Eigenverantwortung gefragt, «um mit Schwung aus der Krise zu finden.»

Die eingereichten Vorstösse sollen dazu beitragen, die Digitalisierung, Innovation und Kreativität zu fördern sowie regulatorische Hürden für die Wirtschaft abzubauen, so die Partei. Weiter sollen Sport- und Kulturvereine von Gebühren entlastet werden, damit diese ihre gesellschaftliche Funktion weiterhin erfüllen können. Weitere Vorstösse sollen zur Sicherung der Staatsfinanzen und der Tourismusvermarktung in diesen ausserordentlichen Zeiten dienen. Letztlich soll eine Anfrage den finanziellen Aufwand für die einberufene Mai-Session für die Bürgerinnen und Bürger Luzerns aufzeigen.

Sämtliche Vorstösse wurden als nicht dringlich eingereicht. Die Vorstösse werden an der Juni Session vom Kantonsrat behandelt.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. estermap, 28.05.2020, 11:47 Uhr

    Liebe FDP, die Mai-Session war als Corona-Session geplant. Wenn sich die Bürgerlichen nun fragen, was der Abbruch gekostet hat; hättet Ihr euch die Frage nicht früher stellen können?

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.