Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!

Ständeratskommission stimmt Projektierung zu Luzerner Durchgangsbahnhof nimmt eine weitere Hürde

1 min Lesezeit 19.02.2019, 14:40 Uhr

Die Basis für den Durchgangsbahnhof Luzern ist gelegt. Das Projekt wird in den Bundesbeschluss über den Ausbau der Bahninfrastruktur 2035 aufgenommen.

In der Detailberatung zum Ausbauschritt 2035 des Entwicklungsprogramms Eisenbahninfrastruktur hat die Ständeratskommission für Verkehr die Projektliste des Bundesrates um Infrastrukturprojekte ergänzt, wie einer Medienmitteilung zu entnehmen ist.

Darin enthalten ist somit auch der Antrag, dass der Durchgangsbahnhof Luzern in die Vorlage aufgenommen wird. Dieser Schritt sichere die lückenlose Planung und Projektierung des Grossprojektes.

Nun müssen Stände- und Nationalrat noch zustimmen

Besagte Ergänzung stellt ein Etappensieg für die Zentralschweiz dar. Ursprünglich wollte der Bundesrat den Durchgangsbahnhof nicht in den Ausbauschritt 2035 einbinden. In der früheren Botschaft des Bundesrats war lediglich erwähnt, dass die Aufnahme des Projekts in den Ausbauschritt 2040 geprüft werde. Wie CVP-Ständerat Konrad Graber gegenüber der «Luzerner Zeitung» erklärt, sei nun sichergestellt, dass die Projektierung inklusive Auflageprojekt ohne Unterbruch erfolgen könne.

Voraussetzung dafür sei jedoch, dass National- und Ständerat zustimmen. Bei der klaren Haltung der Kommission dürfte dies jedoch kein Problem darstellen.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.