Luzerner BDP empfiehlt beide CVP-Regierungsräte zur Abwahl
  • News
Guido Graf (Bild: bic)

Kleinstpartei mag auch Marcel Schwerzmann nicht Luzerner BDP empfiehlt beide CVP-Regierungsräte zur Abwahl

1 min Lesezeit 06.02.2019, 13:38 Uhr

Zwar verfügt die Bürgerlich-Demokratische Partei des Kantons Luzern über keinen einzigen Sitz im Luzerner Kantonsparlament, aber sie hat eine genaue Vorstellung davon, wen sie in der Luzerner Regierung sehen will – und wen nicht. 

Die BDP Kanton Luzern empfiehlt für die kommenden Regierungsratswahlen Jörg Meyer von der SP, Korintha Bärtsch von den Grünen, Roland Fischer von der GLP, Fabian Peter von der FDP und Paul Winiker von der SVP.

Mit dieser Auswahl erhielte der Kanton Luzern eine ausgewogene und progressive Regierung, legte die Kleinstpartei am Mittwoch in einer Mitteilung dar. Mit diesem Vorschlag werde «den progressiven Kräften Rechnung getragen, die den Kanton Luzern vorwärtsbringen».

Ihre Wahlempfehlung begründet die BDP wie folgt: «Der Kanton Luzern durchlebt seit mehreren Jahren einen nie dagewesenen Abbau in verschiedenen Bereichen.» In den Augen der BDP ist dies vor allem «der desaströsen Finanzpolitik von Regierungsrat Schwerzmann geschuldet».

Reto Wyss und Guido Graf als Schuldige ausgemacht

Die Strategie der tiefen Unternehmenssteuer fruchte nach wie vor nicht wirklich und die Opfer der Sparpolitik seien die Schwächsten der Gesellschaft, «die als Lückenbüsser das Portemonnaie hinhalten dürfen».

Die Sparmassnahmen im Bildungsbereich und im Gesundheitswesen gingen wiederum auch auf die CVP-Regierungsräte Reto Wyss und Guido Graf zurück. Die Zwangsferien, Kürzungen der Stipendien und der kürzliche Skandal rund um die Prämienverbilligung, seien «nur einige Verfehlungen der gegenwärtigen Regierung». Deshalb möchte die BDP die beiden Christdemokraten abgewählt sehen. 

 

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF