Luzern soll bei «Auto-Rabatt» über die Bücher
  • News
Die Grünen hinterfragen Vergünstigungen für Autos. (Bild: Adobe Stock)

Verbilligungen für Angestellte Luzern soll bei «Auto-Rabatt» über die Bücher

2 min Lesezeit 2 Kommentare 15.05.2021, 18:11 Uhr

Verwaltungsangestellte im Kanton Luzern können von einer Reihe von Sachleistungen und Vergünstigungen profitieren. Dass auch Rabatte für Autos mit Verbrennungsmotoren auf der Liste stehen, ist den Grünen jedoch ein Dorn im Auge.

Wie viele Arbeitgeber, versucht auch der Anton Luzern mittels Lohnnebenleistungen – also Sachleistungen wie Produkte, Dienstleistungen oder Gratifikationen – als attraktiver Arbeitgeber zu punkten. Kantonsangestellte können diese auf einer internen Plattform unter «Angebote für Mitarbeitende» einsehen.

Kantonsrat Fabrizio Misticoni (Grüne) hinterfragt nun aber die Tatsache, dass auch Angebote für den Kauf von Autos dort aufzufinden sind. Insbesondere stört sich Misticoni daran, dass dort solche Autos mit Verbrennungsmotor deutlich stärker vergünstigt sind, als solche mit Elektromotor.

«Der Kanton Luzern steht vor der Herausforderung, den Klimawandel anzugehen und bis spätestens im Jahr 2050 auf netto null CO2-Emissionen zu kommen», schreibt Misticoni in seiner Anfrage an die Regierung und will von dieser unter anderem die Frage beantwortet haben, wie sich diese Vergünstigungen mit den Klimazielen des Kantons vereinbaren lassen.

Weiter will der Kantonsrat wissen, wie die Regierung die Tatsache bewertet, dass Autos mit konventionellem Verbrennungsmotor stärker verbilligt sind als die angebotenen E-Modelle. Letztlich will Misticoni von der Regierung auch in Erfahrung bringen, ob die Vergünstigung für Autos mit konventionellen Verbrennungsmotoren auch in Zukunft ermöglicht wird und ob Vergünstigungen für Autos in Zukunft grundsätzlich noch angeboten werden. Die Antwort der Regierung steht noch aus.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

2 Kommentare
  1. Peter Bitterli, 16.05.2021, 07:42 Uhr

    Rhetorische Fragen mit der guten alten Technik des Hexenhammers. Virtue signalling. Ranzige Empörungsrhetorik. Gefragt ist am Ende das Schuldeingeständnis auf Knien, das erst die Verbrennung ermöglicht.

    1. Rudolf 1, 16.05.2021, 22:18 Uhr

      Die Kantonsregierung muss nun ihr Versprechen 1:1 einlösen: «Der Kanton Luzern steht vor der Herausforderung, den Klimawandel anzugehen und bis spätestens im Jahr 2050 auf netto null CO2-Emissionen zu kommen.» Dazu gehören auch relativ kleine Schritte wie die Verbilligung für Benziner.

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF