Luzern: Petition fordert strenge Regulierung von Airbnb
  • News
Lösen in Luzern immer wieder politische Diskussionen aus: Kurzzeitvermietungsangebote wie Airbnb. (Bild: pixabay)

Wegen negativen Folgen für Mieter Luzern: Petition fordert strenge Regulierung von Airbnb

1 min Lesezeit 23.04.2021, 12:07 Uhr

Der Stadtrat soll die Kurzzeitvermietungen von Wohnungen in der Stadt Luzern schärfer regulieren. Das fordert eine Allianz aus Verbänden und Stadtparteien, die nun die Petition «Wohnraum schützen – Airbnb regulieren» mit über 1000 Unterschriften eingereicht hat.

In der Stadt Luzern werden rund 300 Wohnungen von professionellen und kommerziellen Anbietern angeboten. Dies habe negativen Folgen für die Mieter der Stadt, sagt eine Allianz bestehend aus dem Mieterinnen- und Mieterverband, Casafair, den Grünen Stadt Luzern, der Juso und der SP Stadt Luzern. Zum einen steigen die Mieten an. Zum anderen gehe Wohnraum verloren, heisst es in einer Medienmitteilung. Um dagegen anzugehen, hat die Allianz nun die Petition «Wohnraum schützen – Airbnb regulieren» eingegeben.

Über 1000 Personen haben die Petition unterschrieben, wie es in der Medienmitteilung weiter heisst. Der Stadtrat sei nun aufgefordert zu handeln und einen Plan vorzulegen, wie er die Situation um die Zuname von Airbnb-Wohnungen entschärfen will. «Es braucht baldmöglichst eine strenge Regulierung, die sicherstellt, dass der aktuell schon knappe städtische Wohnraum geschützt wird und bezahlbar bleibt», heisst es in der Mitteilung weiter.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.