Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
News
Luzern: Mann mit Messer niedergestochen und schwer verletzt
  • Aktuell
Die Luzerner Polizei bittet um Mithilfe.

Polizei sucht dringend Zeugen Luzern: Mann mit Messer niedergestochen und schwer verletzt

1 min Lesezeit 1 Kommentar 23.05.2020, 11:12 Uhr

Ein 22-jähriger Mann wurde auf dem Europaplatz von unbekannten Tätern attackiert. Die Täter befinden sich auf der Flucht.

Die Tat ereignete sich in der Nacht auf Samstag, 23. Mai, auf dem Europaplatz vor dem KKL.  Um etwa 2 Uhr wurde ein 22-jähriger Mann von einer unbekannten Täterschaft mit einem Messer attackiert und niedergestochen, wie die Luzerner Polizei mitteilt.

Der Mann erlitt Einstiche im Bauch und Thorax (Brustkorb) sowie Prellungen und Schürfungen. Er wurde mit schweren Verletzungen ins Spital gebracht.

Tatwaffe gefunden

Die mutmassliche Tatwaffe konnte bei einem Landungssteg am Europaplatz sichergestellt werden. Der genaue Tathergang sowie die Täterschaft sind bis anhin allerdings unbekannt.

Die Luzerner Polizei sucht deshalb nach Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder die Angaben zur Täterschaft machen können. Insbesondere sucht sie auch nach zwei Männern im Alter von 20 bis 30 Jahren mit schwarzer Hautfarbe, die sich zur Tatzeit in der Nähe des Europaplatzes aufgehalten haben.

Personen mit sachdienliche Hinweisen zum Vorfall sind gebeten, sich bei der Luzerner Polizei unter Telefon 041 248 81 17 zu melden.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. C. Demarmels, 23.05.2020, 21:37 Uhr

    Seit Jahr und Tag halten sich dort, unweit des Haupteingangs des KKL, jeweils abends, junge Männer auf, die kiffen, saufen, provozieren und ihren Abfall hinterlassen. Es war nur eine Frage der Zeit bis es zu einem schweren Zwischenfall kommt. Wann wird dies endlich ernst genommen?

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.