Luzern hat wieder weniger Arbeitslose – und trotzdem noch zu viele
  • Gesellschaft
Im September hat die Anzahl der Arbeitslosen leicht abgenommen.

Arbeitslosigkeit sinkt langsam Luzern hat wieder weniger Arbeitslose – und trotzdem noch zu viele

2 min Lesezeit 08.10.2020, 09:04 Uhr

Die Lage auf dem schweizerischen Arbeitsmarkt beruhigt sich, wenn auch nur sehr langsam. Der Kanton Luzern liegt zwar noch unter dem Durchschnitt – ein Vergleich mit dem Vorjahr zeichnet trotzdem ein düsteres Bild.

Dass sich die Corona-Krise auf den Arbeitsmarkt auswirken wird, war schnell klar. Mehrere Luzerner Firmen haben seit Beginn der Krise Angestellte entlassen, sei es in der Gastronomie (zentralplus berichtete) oder dem Gewerbe (zentralplus berichtete).

Ein Blick auf die Zahlen der Dienststelle Wirtschaft und Arbeit (WAS wira Luzern) zeigt ein düsteres Bild – einen kleinen Hoffnungsschimmer gibt es trotzdem.

Mehr Stellensuchende, weniger Arbeitslose

Im September waren im Kanton Luzern 9’036 Personen auf Stellensuche. Das sind 103 Personen mehr als noch im Vormonat. Leicht gesunken ist aber die Anzahl der Arbeitslosen. Hier wurden 5’416 Luzerner gezählt. Im August waren es 141 Personen mehr (5557 Arbeitslose). Schweizweit sank die Arbeitslosenquote von 3,3 Prozent auf 3,2 Prozent.

Eine mögliche Begründung dieses Rückgangs lässt sich im Bereich der Jugendarbeitslosigkeit finden. Im September begannen die Studienjahre und Ausbildungen von vielen Jugendlichen – was zu einer Senkung der Stellensuchenden führte. Im August verzeichnete WAS wira Luzern noch 902 arbeitslose Jugendliche. Ende September waren es noch 789.

Unter Schweizer Durchschnitt

Die Arbeitslosenquote mag zwar abgenommen haben, im Vorjahresvergleich zeigt sich aber das ganze Ausmass der Krise. In Luzern ist die Zahl der Stellensuchenden im September nämlich um 44,7 Prozent höher als noch im Vorjahr. Bei den Arbeitslosen sind es gar 57,5 Prozent mehr. Gesamtschweizerisch liegt Luzern im Bereich der Arbeitslosenquote mit 2,3 Prozent aber noch unter dem Durchschnitt von 3,2 Prozent.

Die Entwicklung der Arbeitslosenzahlen in den vergangenen Monaten:

Loading...

Loading…

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.