Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Luxushotel Park Weggis kommt in türkische Hände
  • Wirtschaft
  • Hotellerie
Das Fünfsternehotel Park Weggis wird verkauft. (Bild: Facebook)

140-jähriges Fünfsternehaus wird verkauft Luxushotel Park Weggis kommt in türkische Hände

3 min Lesezeit 12.07.2017, 22:58 Uhr

Das Luxushotel Park Weggis gehört bald zum türkischen Dogus-Konzern und setzt künftig auf Gesundheitstourismus. Aber zuerst wird das altehrwürdige Haus für über ein Jahr geschlossen.

Nach dem Hotel Palace in Luzern, das einen chinesischen Besitzer hat, dem Bürgenstock Resort, das Kataris gehört, kommt nun auch das Luxushotel Park Weggis in die Hände von ausländischen Investoren – in türkische Hände, um genau zu sein.

Die Firma Park Weggis Management AG, gab am Mittwoch bekannt, dass sie das 140-jährige Haus an die Dogus Health & Wellness AG mit Sitz in Luzern weiterreichen wolle und man eine entsprechende Vereinbarung geschlossen habe. Die neue Eigentümerin will das Hotel unter dem Dach der Chenot Group führen, die wiederum zum türkischen Mischkonzern Dogus gehört. Über den Kaufpreis ist nichts bekannt. Die «Luzerner Zeitung» spekuliert mit Verweis auf Kenner der Zentralschweizer Hotellerie auf eine Summe zwischen 40 und 50 Millionen Franken.

Unterstütze Zentralplus

Neue Klientel: Gesundheitstouristen

Dogus ist in der Finanzbranche tätig, im Autohandel, in der Bau- und Immobilienbranche sowie im Tourismus – die Chenot Gruppe hat sich auf den Gesundheitstourismus spezialisiert und dies wird auch das Hotel Park Weggis künftig tun.

Dazu muss es aber erst um- und massiv ausgebaut werden, was zu einer erheblichen Vergrösserung des Bettenangebots führen wird. Vorgesehen ist die Schliessung des Hotels per 30. September, wie aus Weggis verlautete. Bis zu diesem Zeitpunkt laufe der Betrieb des Hotels wie gewohnt unter der bewährten Direktion von Peter Kämpfer weiter.

Ein gutes Jahr lang wird umgebaut

Die Wiedereröffnung ist für Ende 2018 geplant. Entstehen soll laut Mitteilung «ein hochstehendes Gesundheits- und Wellness-Hotel». Der jetzige und der künftige Eigentümer seien überzeugt, dass die Neuausrichtung dem Hotel neue Gästesegmente erschliesse, heisst es in der Mitteilung. Das Hotel werde die Wellness-Destination Weggis-Vitznau-Rigi ideal ergänzen.

Die aktuelle Besitzerschaft – es handelt sich um den Reeder Martin Denz – hatte das Hotel vor 20 Jahren gekauft und über die Jahre von einem saisonal geführten Viersternebetrieb zu einem exklusiven Fünf-Sterne-Superior-Resort entwickelt. Dazu wurde es bereits zwischen 1998 und 2007 für 70 Millionen Franken umgebaut und erweitert. Das Haus ist Mitglied der beiden renommierten Vereinigungen Swiss Deluxe Hotels und Relais & Châteaux. Denz hatte ausserdem als Weinliebhaber dafür gesorgt, dass das Park Weggis einen hervorragenden Weinkeller besitzt und dafür auch schon ausgezeichnet wurde.

Residenz der brasilianischen Fussballgötter

Eröffnet wurde das Haupthaus bereits im Jahr 1875 als Hotel Bellevue. Im Jahr 1912 wurde es dann im Stil der Belle Epoque umgestaltet – von den gleichen Architekten, die zuvor in Luzern das Hotel Monopol saniert hatten. Einem breiten Publikum wurde das Hotel im Jahr 2006 zum Begriff, als sich dort die brasilianische Fussball-Nationalmannschaft auf die Weltmeisterschaften in Deutschland vorbereitete.

Das Weggis Park hat heute 52 Zimmer und Suiten, Restaurants, Bars und einen Festsaal. Auf Trip-Advisor erhält es viereinhalb von fünf Punkten. Viele Gäste sind rundherum begeistert, einige bemängeln Details an der Spa oder den Restaurants. Ein Doppelzimmer kostet übrigens derzeit rund 550 Franken pro Nacht.

Postkarte von 1880 für das Hotel, das damals noch «Bellevue» hiess.

Postkarte von 1880 für das Hotel, das damals noch «Bellevue» hiess.

(Bild: zvg)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare