17.08.2020, 18:39 Uhr Lukaschenko schlägt Reformen vor

1 min Lesezeit 17.08.2020, 18:39 Uhr

In Belarus hat Staatschef Lukaschenko Verfassungsänderungen vorgeschlagen, die zu Neuwahlen führen könnten. «Dazu müssen wir aber ein Referendum abhalten», sagte er dem Staatsfernsehen zufolge. Erst mit einer neuen Verfassung könnte es, falls gewünscht, neue Abstimmungen für den Posten des Präsidenten, des Parlaments und andere wichtige Ämter geben. Bislang lehnte Lukaschenko Neuwahlen trotz anhaltender Massenproteste im Land strikt ab. Die Opposition wirft ihm Betrug bei der Präsidentenwahl vor gut einer Woche vor. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.