Lugano kickt dreimal in Luzern
  • News
Der FC Lugano jubelt über einen Treffer in der Swissporarena Anfang April. Nun können die «Bianconeri» ihre drei Europa League-«Heimspiele» in Luzern austragen. (Bild: Martin Meienberger/freshfocus)

Europa League-Heimspiele in der Swisspor-Arena Lugano kickt dreimal in Luzern

2 min Lesezeit 18.08.2017, 14:08 Uhr

Der FCL, pardon, der FC Lugano wird ab Mitte September seine drei Heimspiele in der Gruppenphase der Europa League in der Luzerner Swisspor-Arena austragen. Einen entsprechenden Kooperationsvertrag mit dem FC Luzern haben die Tessiner unterschrieben.

Das Management des FC Lugano ist sich mit dem FC Luzern über die Miete der Swisspor-Arena und die Zusammenarbeit in den drei Heimspielen der Tessiner in der Europa League einig. Die Auslosung der Gruppenphase findet am 25. August statt. Die total sechs Partien, wovon drei Heimspiele sind, werden zwischen dem 14. September und 7. Dezember jeweils am Donnerstag ausgetragen.

Für den FC Luzern werden die drei Europa-League-Heimspiele des FC Lugano grossen personellen Aufwand im Stadionmanagement und beim Ticketing erfordern. Ausserdem wird das eigene Stadion in den Wochen der Heimmatches Luganos sicher am Mittwoch und Donnerstag nicht für die eigene Mannschaft zur Verfügung stehen. Allerdings behält das Team von Markus Babbel seine Heimkabine. Lugano erhält die Luzerner Gästekabine, der Gegner einen weiteren Umkleideraum, wie die «Luzerner Zeitung» schreibt.

Der heimische FCL profitiert aber natürlich auch von den Gästen aus dem Tessin, die ein Startgeld von der UEFA bekommen, das rund drei Millionen Franken beträgt. Wie viel die Luzerner für das Bereitstellen der Swisspor-Arena erhalten, ist ein Geheimnis (zentralplus berichtete).

Die Auflagen der Uefa umfassen beispielsweise die Reservation von über 100 Plätzen in der Mitte der Haupttribüne für offizielle Verbandsgäste, die LED-Bandenwerbung der Europa League oder 14 Kameras allein für die Torlinientechnik.

Einen hohen sechsstelligen Betrag wird Lugano für die drei europäischen Heimspiele in Luzern ausgeben müssen. Die Stadt Lugano hat die Schirmherrschaft über diese Partien übernommen und wird auch einen Teil der Sicherheitskosten übernehmen.

Interessant wird sein, welche Gegner dem FC Lugano zugelost werden.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.