Lucerne Festival drückt sich vor Protest – wegen Unternehmensberater
  • News
Szene aus György Ligetis «Le Grand Macabre» im Luzerner Theater. (Bild: Ingo Hoehn)

Aus Rücksicht auf den Sponsor blieb Pause aus Lucerne Festival drückt sich vor Protest – wegen Unternehmensberater

1 min Lesezeit 09.09.2017, 12:24 Uhr

Das Luzerner Theater tat es, Radio 3fach ebenfalls und auch das Kleintheater war mit von der Partie: Punkt 20:40 standen gestern deren Programme still, um ein Zeichen gegen die Sparpolitik des Kantons bei der freien Kulturszene zu setzen. Eigentlich wollte auch das Lucerne Festival – doch am Schluss wurde doch gekniffen.

Die Luzerner Kulturszene ist derzeit in offener Rebellion gegen die Sparpolitik der Regierung (zentralplus berichtete). Zahlreiche Veranstalter im unterbrachen an diesem Freitagabend ihr Programm für fünf Minuten. Damit wird ein Zeichen gegen die Streichung der Kulturfördergelder gesetzt. Um 20.40 Uhr pausiert nicht nur die Premiere im Luzerner Theater, sondern auch das Programm im Südpol, im Neubad oder in der Schüür. Insgesamt machen 27 Kulturanbieter im Kanton Luzern mit. Doch das Lucerne Festival setzte aus, wie der «Tagesanzeiger» berichtet.

Just jenes Festival, dass den Gang ins kalte Nass vor wenigen Wochen unterstützte (zentralplus berichtete). Die zunächst geplante Protestpause während des Konzerts fand nicht statt – anders als im Luzerner Theater. Das Royal Philharmonic Orchestra unter Charles Dutoit spielten ohne Unterbruch. Man habe sich «aus Rücksicht auf unsere Partner» dazu entschieden, heisst es beim Lucerne Festival gegenüber den Medien.

Aus Rücksicht auf den Sponsor KPMG, der das heutige Konzert unterstützt. Die KPMG – eine Unternehmensberatungsgesellschaft – hat von der ganzen Geschichte allerdings nichts mitbekommen. Man habe gar nichts vom Protest gewusst, heisst es beim Unternehmen.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.