Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Luca Hänni trifft auf Luzerner Amateurmusiker
  • Kultur
Voll bei der Sache: Luca Hänni (links) und die Mitglieder des Jugendchors. (Bild: Daniel Studer)

Aussergewöhnliche Weihnachtskonzerte im KKL Luca Hänni trifft auf Luzerner Amateurmusiker

4 min Lesezeit 13.12.2019, 12:45 Uhr

Letzte Weihnachten noch mit Helene Fischer auf der grossen TV-Bühne, dieses Jahr mit der Feldmusik Luzern im KKL: Luca Hänni ist für vieles zu haben. Wir waren bei einer Probe in Emmenbrücke dabei. Hänni war begehrtes Selfieobjekt. Aber geübt wurde dennoch professionell.

Der Berner Luca Hänni hat trotz seines jungen Alters von 25 Jahren bereits ein beachtliches musikalisches Palmares. Spätestens als er 2012 die Castingshow «Deutschland sucht den Superstar» gewann, war er im deutschen Sprachraum in aller Munde.

Für viele unvergesslich bleibt sein Auftritt mit dem deutschen Schlagerstar Helene Fischer in deren gleichnamiger Show vor rund einem Jahr. Mit nacktem Oberkörper sang und tanzte er mit der Sängerin im Fernsehen. Rund 5,7 Millionen Menschen schauten sich die Sendung an.

Sowieso war das letzte Jahr für Hänni ein besonders erfolgreiches. Am Eurovision Songcontest in Tel Aviv wurde er sehr guter Vierter. Einer seiner letzten Auftritte führt Hänni nun ins Luzerner KKL.

Doch dieses Mal tragen seine Bühnenpartner nicht ganz so klingende Namen wie in der jüngsten Vergangenheit. Am kommenden Wochenende spielt Hänni drei Konzerte mit Luzerner Amateur- und Nachwuchsmusikern anlässlich der «Luzerner Weihnachtskonzerte» der «Lucerne Concert Band», einer der zwei Formationen der traditionsreichen Feldmusik Luzern. Beim Singen wird Hänni zudem vom Luzerner Kinder- und Jugendchor St. Anton/St. Michael unterstützt. Wir waren bei der ersten Probe in Emmenbrücke dabei.

Anspannung und Vorfreude

Der sogenannte «Nordpol», das Probelokal der Feldmusik Luzern, platzt an diesem Samstagmorgen fast aus allen Nähten. Gegen hundert Blasmusiker, Sänger, Streicher sowie die Rhythm-Section drängen sich vor das Notenpult von Dirigent Matt Stämpfli. Die Vorfreude auf die erste gemeinsame Probe mit Luca Hänni ist spürbar. Genauso wie eine gewisse Anspannung und Nervosität bei den jugendlichen Sängerinnen und Sängern, kennen sie den Star doch hauptsächlich aus dem Fernsehen und den sozialen Medien, wie einige von ihnen erzählen.

«Ich kann mich so einmal von einer anderen Seite zeigen.»

Luca Hänni

Doch wie sich rasch herausstellt, sind diese Gefühle völlig fehl am Platz. Denn bevor es ans Musizieren geht, posiert Hänni mit vielen seiner jungen Mitmusikern für Dutzende Selfies und nimmt sich Zeit für den einen oder anderen Smalltalk. «Ein sehr sympathischer und angenehmer Zeitgenosse», schildert Daniel Studer, der dem Treiben entspannt zusieht, seine ersten Eindrücke. Studer ist langjähriger Klarinettist bei der Feldmusik Luzern und Mitorganisator der diesjährigen «Luzerner Weihnachtskonzerte».

Freunde ab dem ersten Takt

«Ich habe schon Dutzende Konzerte dieser Art mit vielen schweizweit bekannten Musikern absolviert. Aber natürlich ist es jedes Mal wieder sehr speziell. Und bei Luca habe ich ein besonders gutes Gefühl», so Studer mit einem Strahlen im Gesicht. Das habe viel mit Hännis lockerem, gewinnendem, aber dennoch absolut professionellem Auftreten zu tun. Das Eis ist also gebrochen und die Anspannung macht auch bei den jungen Sängerinnen und Sängern schnell der Vorfreude auf das gemeinsame Musizieren Platz.

Wer ist hier der Star? Luca Hänni inmitten von Fans.

Obwohl sich der Star und die Amateurmusiker zuvor noch nie getroffen haben, scheint man sich musikalisch und auch menschlich ab dem ersten Ton zu verstehen. Trotzdem gibt es einige Stellen, die man mehrmals anspielen muss und bei denen man sich nicht von Beginn an einig ist. «Luca hat bei seinen Songs sehr konkrete Vorstellungen, wie etwas klingen soll, und wünscht entsprechende Anpassungen», sagte Dirigent Matt Stämpfli nach der Probe. «Diese Wünsche haben wir aufgenommen und jetzt sind wir alle sehr zufrieden. Wir sind überzeugt, dass wir drei einzigartige Shows spielen werden.»

Luca Hänni: «Freue mich riesig»

Und wie erlebt Luca Hänni das Projekt mit den Luzerner Musikern? «Als mich die ‹Lucerne Concert Band› kontaktierte, habe ich mich enorm gefreut. Da ich momentan auf Tour bin, musste ich mir aber schon überlegen, ob ich das Ganze zeitlich stemmen kann», räumt er nach der Probe ein. Denn bis Ende Jahr würden noch mehrere andere Shows anstehen. «Letztlich wollte ich aber unbedingt mit einem so grossen Orchester und dem Jugendchor auf der Bühne stehen. Ich bin wirklich froh, dass ich mich dazu entschieden habe. So kann ich mich auch mal von einer anderen Seite zeigen», sagt Hänni.

«Es wird auch für mich etwas ganz Spezielles.»

Luca Hänni

Ausschlaggebend sei auch gewesen, dass er bislang noch keine Show dieser Art gemacht habe. «Diesbezüglich erwartet die Besucher und meine Fans also eine Premiere. Dafür wurden einige meiner bekannten Songs extra neu arrangiert und auf die spezielle Besetzung angepasst», zeigt sich der 25-Jährige erfreut. Aber wie es sich für ein Weihnachtskonzert gehört, werde es auch Traditionelles zu hören geben, verrät Hänni. «Es wird auch für mich etwas ganz Spezielles und ich freue mich riesig auf die Shows.»

Auch mit der Zusammenarbeit mit den Amateurmusikern zeigt sich Hänni zufrieden: «Die Probe lief sehr gut. Es gibt natürlich immer ein paar Dinge, die man verbessern und anpassen muss. Im Grossen und Ganzen bin ich aber sehr zufrieden.» Welche Früchte die Zusammenarbeit des Stars mit der «Lucerne Concert Band» und dem Kinder- und Jugendchor St. Anton/St. Michael letztlich trägt, wird sich an diesem Wochenende zeigen. Der Start ins gemeinsame Projekt ist jedenfalls schon mal geglückt.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare