Loredana soll sich mit ihrem Opfer geeinigt haben
  • News
Loredana hat sich mit ihrem Opfer geeinigt. (Bild: Instagram)

Aussergerichtlich Loredana soll sich mit ihrem Opfer geeinigt haben

2 min Lesezeit 23.09.2020, 07:31 Uhr

Plötzliche Kehrtwende: Die Luzerner Rapperin Loredana Zefi und das Walliser Ehepaar, das sie beschuldigt, sie um hunderttausende Franken betrogen zu haben, haben sich in einem Luzerner Hotel aussergerichtlich geeinigt.

Insgesamt 700’000 Franken soll die Luzerner Rapperin Loredana Zefi einem Walliser Ehepaar abgeknöpft haben. Die Luzerner Staatsanwaltschaft leitete deswegen Ermittlungen ein. Nun nimmt der Fall eine überraschende Wende: Die beiden Parteien sollen sich aussergerichtlich geeinigt haben, schreibt die deutsche «Bild».

Loredana und ihr Opfer Petra Z. sollen sich im Hotel Seeburg getroffen haben. Wie die Einigung konkret aussieht, ist nicht bekannt. Nachdem die Wende im Fall jedoch bekannt wurde, postete die Rapperin auf Instagram ein versöhnliches Foto, auf dem sie und Z. in die Kamera lächeln.

View this post on Instagram

01.09.2020 ✌️

A post shared by Loredana (@loredana) on

Dem Frieden trauen jedoch nicht alle Fans: Nur wenige Stunden bevor Loredana das Bild auf Instagram postete, brachte sie eine neue Single heraus. Einige Social-Media-Nutzer glauben deshalb, dass es sich um Promo handelt und die Einigung nicht echt sei, berichtet «Nau.ch».

Im Mai noch hatte Loredanas Anwalt gegenüber Medien erklärt, dass die Rapperin sehr unter den Vorwürfen leide und sich die Einstellung des Verfahrens wünsche. Im Juni hätte sie weiter befragt werden sollen (zentralplus berichtete).

Die Staatsanwaltschaft hatte wegen Betrugs gegen die Musikerin ermittelt. Z. hatte 2018 bei der Walliser Polizei eine Anzeige eingereicht. Gemeinsam mit ihrem Bruder soll Loredana mithilfe falscher Angaben mehrmals von Z. Geld kassiert und nie zurückbezahlt haben (zentralplus berichtete). Die Rapperin wurde daraufhin festgenommen. Es gilt die Unschuldsvermutung.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.