20.06.2020, 03:41 Uhr London senkt Warnstufe trotz Pannen

1 min Lesezeit 20.06.2020, 03:41 Uhr

Die britische Regierung hat die Warnstufe in der Coronavirus-Epidemie trotz Pannen bei der Einführung eines Systems zur Nachverfolgung von Infektionsketten von vier auf drei gesenkt. Das teilte das Gesundheitsministerium am Freitag mit. Damit scheint der Weg frei für weitere Lockerungen der Kontaktbeschränkungen. Bereits seit dieser Woche sind Geschäfte in England wieder geöffnet. Es muss ein Mindestabstand von zwei Metern eingehalten werden. Premierminister Boris Johnson kündigte für den 4. Juli weitere Aufhebungen an. Den Menschen solle wieder ermöglicht werden, in Hotels und Restaurants zu gehen. Ob der Mindestabstand reduziert werden soll, sagte er nicht. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.