16.08.2020, 12:16 Uhr Locarno: Dezachefin an Schlusszeremonie

1 min Lesezeit 16.08.2020, 12:16 Uhr

Das 73. Filmfestival Locarno ist am Samstagabend zu Ende gegangen. Bei der Schlusszeremonie mit dabei war unter anderem die neue Direktorin der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (Deza), Patricia Danzi. Die Sonderausgabe des Filmfestivals – ohne Vorführungen auf der Piazza Grande – musste sich aufgrund der Corona-Pandemie neu erfinden. Trotzdem wurden während elf Tagen gegen 120 Filme in sechs Kategorien gezeigt. Die Gewinnerinnen der Hauptpreise sind eine Regisseurin aus der Schweiz und aus Argentinien, Mari Alessandrini und Lucrecia Martel. Sie wurden mit je einem goldenen Leoparden für ihre Filmprojekte ausgezeichnet. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF