Live News
20.Juli 2021 — 20.07.2021 11:04:56 aktualisiert
Hochwasser: Letzte Brücke in Luzern offen, Baden im See wieder erlaubt
  • Live News
Wassersport und private Schifffahrten sind auf dem Luzerner Teil des Vierwaldstättersees wieder erlaubt. (Bild: Andreas Busslinger)

Die grossen Schiffe bleiben im Hafen Hochwasser: Letzte Brücke in Luzern offen, Baden im See wieder erlaubt

Die Hochwasser-Situation in Luzern und Zug entspannt sich allmählich. Die letzten Brücken in Luzern sind wieder offen, ab Freitag tuckern auch die grossen Schiffe wieder über den See. Das war der Live-Ticker von zentralplus.

Die Hochwasser-Situation hielt vergangene Woche Feuerwehr, Polizei aber auch die Bevölkerung auf Trab. Seit dem Wochenende hat sich die Hochwasser-Situation aber allmählich entspannt. zentralplus berichtete über die wichtigsten Entscheide und Geschehnisse.

10:59 Uhr 20.07.2021 20.07.2021 10:59:46 Alexandra Aregger

Kapellbrücke offen, grosse Schiffe fahren ab Freitag wieder

Langsam aber sicher herrscht in der Stadt Luzern wieder Normalität. Heute Dienstag wurde die letzte der gesperrten Brücke, die Kapellbrücke, wieder für Fussgänger geöffnet (zentralplus berichtete). Zudem ist ab heute das Baden und Stand-up-Paddlen im See wieder erlaubt (hier gehts zu den Regeln).

Voraussichtlich ab Freitag dürfen die Schiffe der Schifffahrtsgesellschaft des Vierwaldstättersees (SGV) wieder in See stechen.

Damit schliessen wir auch unseren Live-Ticker zum Hochwasser und halten dich in unseren Aktuellmeldungen weiterhin auf dem Laufenden. Danke fürs Mitverfolgen!


16:19 Uhr 19.07.2021 19.07.2021 16:19:35 Alexandra Aregger

Luzern erlaubt wieder Wassersport und private Schifffahrt

Seit gestern Sonntag entspannt sich die Hochwassersituation laufend. Die Anrainerkantone um den Vierwaldstättersee haben sich deshalb entschlossen, dass private Schiffs- und Bootsfahrten sowie sämtliche weiteren Wassersportarten wieder erlaubt sind, teilen die Kantone mit.

Heisst: Stand-up-Paddlen und privates Böötlen ist ab morgen wieder erlaubt. «Weiterhin ist allerdings erhöhte Vorsicht geboten, tragen Sie Sorge zu sich und geben Sie Acht auf andere Seenutzer», wird Regierungsrat Paul Winiker in einer Mitteilung des Kantons Luzern zitiert.

14:08 Uhr 19.07.2021 19.07.2021 14:08:56 Alexandra Aregger

Hitzegeplagte aufgepasst: Baden vorerst lieber in der Badewanne

Auch wenn die Temperaturen wieder in die Höhe schiessen, raten sowohl Luzern als auch Zug dringend davon ab, sich in den Gewässern abzukühlen. Der Kanton Zug appelliert, weder motorisiert noch unmotorisiert in den Zuger- und Ägerisee und in die Flüsse zu springen (hier mehr dazu).

In Luzern rät die Stadt derzeit dringend vom Baden in der Reuss ab. Verboten ist zudem Wassersport in allen Gewässern, also Stand-up-Paddeln, Bootsfahrten und so weiter. Doch wie steht es um das Baden im See? Dazu will der Kanton heute Nachmittag informieren, heisst es bei der zuständigen Stelle auf Anfrage von zentralplus.

11:04 Uhr 19.07.2021 19.07.2021 11:04:33 Alexandra Aregger

Autobahneinfahrt am Abend wieder offen

Die Stadt Luzern informiert über den weiteren Abbau von Schutzmassnahmen. Die Kapellbrücke kann erst geöffnet werden, wenn es auf dem Rathausquai kein Wasser mehr hat. Die Autobahneinfahrt beim Kasernenplatz wird voraussichtlich gegen Abend geöffnet. Die Haldenstrasse folgt am Dienstag oder Mittwoch.

Abgesagt ist der Wochenmarkt vom Dienstag, da der Schlauchdamm in der Bahnhofsstrasse erst morgen Abend abgebaut werden kann. Die Stadt will am Donnerstag dann die restlichen Schutzbauten entlang der Reuss abbauen.

08:32 Uhr 19.07.2021 19.07.2021 08:32:34 Alexandra Aregger

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

22 Kommentare
  1. Andy Bürkler, 17.07.2021, 15:03 Uhr

    @zentralplus: Den Wasserstand kann man ohne SRF ständig aktualisiert abrufen:
    https://www.hydrodaten.admin.ch/de/2207.html

    0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
  2. Hegard, 16.07.2021, 14:49 Uhr

    Mann hätte den Reusskanal und Seebucht in der Stadt schon längst erhöhen können.Im Juni 1910 war das gleiche (siehe Fotos)Problem wie 2005 und jetzt das Gleiche.
    Warscheindlich wartet man wieder auf die nächste Überschwemmung.
    Denn die nächste kommt bestimmt wieder.
    Ausser es wird ähnlich
    wie 1960-1990

    0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
  3. Paul, 16.07.2021, 11:49 Uhr

    Toi toi allen…. Und danke den Helfern…… ob die unterirdische velostation eine gute jede ist ….

    0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
  4. Paul Bründler, 16.07.2021, 09:50 Uhr

    Der Wasserpegel steigt und steigt und das Niveau der Kommentare auf zentralplus sinkt und sinkt.
    Ob ein kausaler Zusammenhang existiert, wird derzeit von «Forschenden» untersucht.
    😉

    1 👍 Gefällt mir 1 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
  5. Scheidegger, 16.07.2021, 07:11 Uhr

    Es gibt doch tatsächlich Schwachmaten, die Sandsäcke klauen oder mit ihrem Velo oder weiss der Teufel was, drüber fahren. Unfassbare Idioten.
    Die Feuerwehr, der Zivilschutz und alle Helfer machen einen sensationellen Job. Absolute Weltklasse! Herzlichen Dank dafür!

    2 👍 Gefällt mir 1 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
    1. CScherrer, 16.07.2021, 08:55 Uhr

      Es gibt zu viele Dreieinhalber in diesem Land. Flacherdler, Sandsack-Zerstörer, Impfgegner, Blick-Leser, Cupsieger und so weiter….

      1 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 2 👎 Daumen runter
  6. Flacherdler, 15.07.2021, 16:51 Uhr

    Ich vermisse die Flacherdler und Corona-Leugner, die sich gegen das Hochwasser-Regime und die damit verbundenen Freiheitseinschränkungen wehren.

    5 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 2 👎 Daumen runter
    1. CScherrer, 16.07.2021, 08:55 Uhr

      Vermutlich handelt es sich bei denen um Nichtschwimmer. Sind also alle abgesoffen oder über den Rand gespült worden.

      0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
    2. Roli Greter, 16.07.2021, 16:08 Uhr

      Ich vermisse den Inhalt Ihres Kommentars.

      0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 1 👎 Daumen runter
  7. Michel von der Schwand, 15.07.2021, 15:11 Uhr

    Der Katastrophen-Tourimus reisst nicht ab. Bleibt zu hoffe, dass Herr Parmelin auch etwas «Münz» mitgenommen hat. Irgendwer muss den Schaden bezahlen. Die Stadt hat kein Portokässeli, wie das der FCL hat. Also hopp hopp Bundesbern!

    0 👍 Gefällt mir 1 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 3 👎 Daumen runter
    1. Roger Tschudin, 16.07.2021, 08:46 Uhr

      Herziger Kommentar.

      3 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
    2. Scheidegger, 16.07.2021, 09:12 Uhr

      @Roger Tschudin, geh den «Chöbu» polieren und erfreu dich daran.

      0 👍 Gefällt mir 1 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 2 👎 Daumen runter
    3. Seppi Hugentobler der Fünfte, 16.07.2021, 14:15 Uhr

      Ich bin ja der Meinung, die Cupsieger haben diese Unwetter heraufbeschworen, einfach aus Spass an der Freude, weil sie aktuell aufgrund von Schulferien nicht so viele Kinder fressen können.

      0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
  8. Schmid Gabriela, 15.07.2021, 07:16 Uhr

    Ich möchte ein grosses Dankeschön an die Feuerwehr Einsätze geben, wo für unsere Sicherheit verantwortlich sind.
    Ihr meistert gewaltiges….VIELEN VIELEN DANK!!

    6 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
    1. Scheidegger, 15.07.2021, 09:15 Uhr

      Für die eigene Sicherheit ist jeder immer noch selber zuständig. Aber Sie haben recht, der Feuerwehr, aber auch dem Zivilschutz gehört ein grosses Dankeschön für deren Einsatz. Verwundert stelle ich fest, dass niemand auf dem Balkon steht und applaudiert.

      1 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
  9. Scheidegger, 14.07.2021, 08:50 Uhr

    «Jogger kehren reihenweise um.» Schon erstaunlich wie blind gewissen Leute durch das Leben gehen. Unfassbar. Alles ist definitiv eine Frage der Intelligenz.

    4 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 1 👎 Daumen runter
    1. Laurin Villiger, 15.07.2021, 08:20 Uhr

      Lassen sie die Leute doch Joggen. Auch ich war gestern am Quai, jedoch spazieren. Ist gut für die Gesundheit. Alle nassen Bereiche sind abgesperrt, man kann sich also sicher bewegen und ist überhaupt nicht in Lebensgefahr. Es ist ja Hochwasser und nicht Tsunami.

      Aber ja, sie haben Recht: Joggen ist wohl eine Frage der Intelligenz. Intelligente Leute tun es, um bei guter Fitness zu bleiben. Weniger Intelligente nutzen das Hochwasser als Ausrede, um auf dem Sofa zu bleiben.

      1 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
    2. Scheidegger, 15.07.2021, 09:16 Uhr

      Sarkasmus erkennt nicht jeder.

      3 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
  10. Hegard, 13.07.2021, 20:47 Uhr

    Wenn diese Schläuche aufgeblasen wären,gäben diese keinen Wiederstand.Sie werden natürlich mit Wasser befüllt,dadurch bekommen sie festigkeit und Gewicht.
    Wasser hat’s ja genug.

    1 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
  11. Rentner, 13.07.2021, 20:38 Uhr

    Was ist eigentlich beim Hochwasser Schutz gelaufen, es wurde ja für Millionen Ausgebaut, nun kommt die Wahrheit an den Tag, auch sollen die Dämme nicht mehr sicher sein, was für Dämme sind das Erd Hügel,,,,

    2 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 4 👎 Daumen runter
    1. Paul, 15.07.2021, 07:25 Uhr

      Hochwasserschutz an den Bächen funktioniert tip top. Der Abfluss vom See ist der Flaschenhals. Es gibt da nur die Reuss und dieser Abfluss ist begrenzt durch die Bauten der stadt.

      2 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
    2. Müller, 16.07.2021, 11:54 Uhr

      Die Reuss mittig tiefer Legen weiter unten Emmen wie bei der Limmat ZH beidseitig Erweiterungen machen dies Füllen sich bei Hochwasser voll, ein Rückstau passiert so weniger oder Ernsthaft überlegen, ob man weiter oben gegen Uri ein Staubecken bauen kann das ,das Wasser Auffängt und vielleicht Strom Erzeugen könnte, ähnlich wie der Sihlsee. Ein Danke an alle sei an dieser Stelle Gesagt

      0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
×
×
jährlich monatlich
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
CHF60.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
CHF180.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
CHF360.00 / Jahr
zentralplus unterstützen