Linke Jungparteien für Stipendieninitiative

1 min Lesezeit 21.05.2015, 10:14 Uhr

Stipendien greifen da, wo es aufgrund der finanziellen Lage nicht möglich ist, sich aus- oder weiterzubilden. Deshalb unterstützen die Juso Zug und die Jungen Alternativen das Anliegen des Verbandes der Schweizer Studierendenschaft (VSS).

«Stipendien werden heutzutage kantonal sehr unterschiedlich gehandhabt», kritisieren die Juso Zug und die Jungen Alternativen. «So kann es sehr gut sein, dass eine studierende Person im Kanton Waadt ein Stipendium erhält, dass sie hingegen im Kanton Zug nicht erhalten hätte.» Die Schweiz kenne keine klaren und verbindlichen Regeln, was die Stipendienvergabe betrifft.

Zugang zu Bildung für alle

Die linken Jungparteien kritisieren deshalb, dass der Zugang zu Bildung für finanziell schlechter gestellte Personen ungerecht ausfällt. «Es darf nicht sein, dass der Wohnort über ein Stipendium und somit über Bildungsmöglichkeiten entscheidet», heisst es in einer Mitteilung.

Eine Harmonisierung des Stipendienwesens in der Schweiz sei somit dringend nötig. Die Juso Zug und die Jungen Alternativen haben deshalb die Ja-Parole zur Stipendieninitiative beschlossen.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF