Rontal: VCS und SP wollen wieder Direktverbindung nach Luzern
  • News
Die Busline 1 sorgt aktuell für viele rote Köpfe. (Bild: sah)

Kantonsrätin spricht von «Pflästerlipolitik» Rontal: VCS und SP wollen wieder Direktverbindung nach Luzern

2 min Lesezeit 3 Kommentare 23.01.2020, 12:03 Uhr

Aufgrund der unbefriedigenden Situation rund um die verlängerte Busline 1 fordert der Verkehrsclub (VCS), dass während der Stosszeiten Eilkurse von und nach Luzern eingeführt werden.

Die Verspätungen der Linie 1 auf der verlängerten Strecke bis zur «Mall of Switzerland» führt bei den Betroffenen zu viel Frust und Unverständnis. Verspätungen und Anschlüsse, die nicht gewährleistet sind, bringen seit dem Fahrplanwechsel im Dezember viele Pendlerinnen und Pendler auf die Palme (zentralplus berichtete).

Aufgrund der schwierigen Situation prüft der Verkehrsverbund Luzern (VVL) unter anderem, morgens zusätzliche Busse auf der Linie 1 einzusetzten (zentralplus berichtete). Die geplanten Massnahmen reichen dem VCS indes nicht. Er fordert den VVL in einer Mitteilung deshalb auf, während der Hauptverkehrszeiten fahrplanmässig auf Eilkurse auf den Linien 22 und 23 zu setzen.

VCS: «Fahrzeit darf sich nicht verlängern»

«Der VCS Luzern unterstützte die Strategie der AggloMobil Schritte, welche auch eine stärkere Verbindung von S-Bahn und Bus vorsieht und einführte. Allerdings hat der VCS immer zur Bedingung gemacht, dass damit die Fahrzeiten nicht verlängert werden und vor allem der Umstieg auf die S-Bahn garantiert ist», schreibt der Verband in der Mitteilung.

Deshalb habe der VCS Luzern in allen Stellungnahmen die Idee, Rontaler in Ebikon vom Überlandbus auf den 1er umsteigen zu lassen stets kritisiert. Denn dies verlängere die Fahrzeit massiv und sei schlicht unattraktiv. «So lange die S-Bahn nur im 30 Minuten Takt fährt, müssen jene Busse ohne Anschluss an die S-Bahn mindestens in den Hauptverkehrszeiten weiter an den Bahnhof Luzern geführt werden», so die Forderung des VCS.

Massnahmen für die SP ungenügend

Den Ball hat man auch bei der SP aufgenommen. Kantonsrätin Marianne Wimmer-Lötscher (Ebikon) fordert den Regierungsrag in einem Postulat ebenfalls auf, sich beim Verkehrsbund dafür einzusetzen, dass die Linien 22 und 23 mit sofortiger Wirkung bis zum Bahnhof Luzern wieder geführt werden.

Die vom Verkehrsbund geplanten Verbesserungsmassnahmen für den 1er wie Anpassungen bei der Lichtsignalanlage Sedel, die Optimierung der Lichtsignalanlage Fildern, oder beim Kreisel Mall of Switzerland seien hingegen reine «Pflästerlipolitik», moniert Wimmer-Lötscher. «Um weiterhin ein attraktives ÖV- Angebot im Rontal anbieten zu können, müssen die gekappten Buslinien 22 und 23 zumindest vorübergehend bis zum Bahnhof Luzern verlängert werden», so ihre Forderung.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

3 Kommentare
  1. Murer, 26.01.2020, 18:47 Uhr

    Die Probleme beim Buskreisel vor der Mall waren vorprogrammiert aufgrund der Tatsache, dass die Ein- und Ausfahrten des MIV von und nach der Kantonsstrasse Ebikon-Root zum und ab dem Mall- Parkhaus sich mit dem Buskreisel überschneiden. 🤔

  2. Mike, 24.01.2020, 08:24 Uhr

    Eilkurse der 22er / 23er-Linie nützen nichts zu Stosszeiten, denn die bleiben stecken. Das Umsteigen vom 23er auf den 1er funktioniert bei der Mall perfekt.

    Jetzt muss nur noch der 22er eine andere Schlaufe fahren, sodass an der Luzernerstrasse / Bibliothek auf den 1er umgestiegen werden kann.

  3. JMüller, 23.01.2020, 13:59 Uhr

    Es fehlt auch dringendst die Linie 53 Emmen, Bahnhof trotz Einspruch wurde diese Linie Entsorgt, Sauerei, Ältere Leute ,, Mütter mit kindern und Kinderwagen sollen nun in den Bus und im Seetalplatz umsteigen tolle Überlegung, die 53 hält nicht überall das ist gut so ,auch die Linie 12 soll ab Kreuzstutz, nur noch Kasernen, Pilatus Platz HB, halten, oder man schickt Hr, Schmassmann nach Basel einfach zurück,

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.