Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!

Split in Zuger Grosspraxis Lindenpark-Kinderärzte eröffnen neue Praxis in Cham

1 min Lesezeit 22.10.2017, 00:33 Uhr

Zug hat kein eigenes Kinderspital, aber im Lindenpark an der Stadtgrenze gibt es eine grosse Gemeinschaftspraxis von Kinderärzten, welche die Lücke teilweise füllen. Die Mehrheit von ihnen mach sich nun selbständig und zieht in den Ennetsee.

Dies berichtete die «Zuger Zeitung» am Samstag. Demnach verlassen die Kinderärzte Eikamp, Bacher, Bohn, Spörri und Terwey per Ende Jahr das Kinderzentrum Lindenpark, welches der bekannte Arzt Pius Bürki aufgebaut hat. Die fünf wollen im März im Lorzenpark in Cham ein eigenes Kinderzentrum eröffnen. Solange wollen sie ihre Patienten an verschiedenen Standorten weiter betreuen.

Im Lindenpark bleibt neben Pius Bürki die Assistenzärztin Sarah Ilg. Zwei neue Ärztinnen sollen im neuen Jahr beginnen. Offen ist noch, wer im kommenden Jahr die Pädiatrie in der Chamer AndreasKlinik betreut. Bislang hatte die Klinik mit dem Kinderzentrum Lindenpark einen Vertrag, die fünf wegziehenden Doktoren arbeiteten als Belegärzte in der AndreasKlinik.

Unterstütze Zentralplus
War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare