20.01.2020, 20:56 Uhr Libyens Ölfelder bleiben geschlossen

1 min Lesezeit 20.01.2020, 20:56 Uhr

Die libyschen Ölfelder und Hafenanlagen bleiben den vierten Tag in Folge geschlossen, auch nach der Libyen-Konferenz in Berlin. Beobachter werten das als schlechtes Zeichen für künftige Verhandlungen über eine Friedenslösung. Die staatliche Ölgesellschaft NOC berief sich gegenüber ihren Kunden auf höhere Gewalt, weshalb sie kein Öl liefern könne. Truppen des abtrünnigen Generals Chalifa Haftar hatten die Ölanlagen am Freitag blockiert. Seither kann das Land kein Öl exportieren und damit Einnahmen erzielen. Die NOC hatte sich bisher für neutral erklärt und die Einkünfte auf das ganze Land verteilt. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.