11.08.2019, 20:40 Uhr Libyen: Waffenruhe hält nicht

1 min Lesezeit 11.08.2019, 20:40 Uhr

In Libyen werfen sich die Konfliktparteien gegenseitig vor, die Waffenruhe gebrochen zu haben. Truppen des abtrünnigen Generals Khalifa Haftar beschuldigten die Regierung in Tripolis, die Waffenruhe mit willkürlichem Beschuss missachtet zu haben. Das berichtet die deutsche Presseagentur. Die Truppen der Regierung teilten hingegen mit, man habe bloss einen Vormarsch von Haftars Truppen am Rand der Hauptstadt Tripolis gestoppt. Die Waffenruhe war auf Vorschlag der UNO vereinbart worden. Sie sollte während des muslimischen Opferfests bis am kommenden Donnerstag gelten. Haftar hatte im April eine Offensive auf die libysche Hauptstadt Tripolis gestartet. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.