18.01.2020, 19:17 Uhr Libanon: Viele Verletzte bei Protesten

1 min Lesezeit 18.01.2020, 19:17 Uhr

Bei Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und Sicherheitskräften sind am Samstag im Zentrum von Beirut erneut dutzende Menschen verletzt worden. Laut dem Roten Kreuz wurden 30 Personen in Spitäler gebracht und weitere 45 Verletzte vor Ort behandelt. Die seit mehreren Wochen anhaltenden Demonstrationen richten sich gegen Korruption und die Führung des Landes. Auf Druck der Strasse hatte Ministerpräsident Said Hariri Ende Oktober seinen Rücktritt erklärt. Bislang konnte aber keine neue Regierung gebildet werden. Die Proteste haben im Libanon die schwerste politische und wirtschaftliche Krise seit dem Ende des Bürgerkrieges vor 30 Jahren ausgelöst. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.