Leistungsabbau bei der Betreuung von Behinderten
  • News
  • Sparmassnahmen des Kantons Luzern
Durch die bevorstehenden Kürzungen des Kantons sehen sich Behinderteninstitutionen zu einem Leistungsabbau gezwungen. (Bild: zvg)

Leistungsabbau bei der Betreuung von Behinderten

1 min Lesezeit 04.05.2015, 12:18 Uhr

Im Geschäftsjahr 2014 standen bei der Stiftung für Schwerbehinderte Luzern (SSBL) zwei Themen im Mittelpunkt: Der Entscheid, den Masterplan Rathausen definitiv umzusetzen und die angekündigten Sparmassnahmen des Kantons Luzern. Diese machen der Stiftung allerdings zu schaffen.

Der Stiftungsrat hat im Juli 2014 grünes Licht für die Realisierung des Masterplans Rathausen erteilt. Mit diesem wegweisenden Entscheid rüstet sich die Stiftung für die künftigen Herausforderungen und stellt dringend benötigten Wohnplatz für Menschen mit schwerer Behinderung im Kanton zur Verfügung. Beinahe zeitgleich kündigte die Luzerner Regierung jedoch an, bei den SEG-Institutionen generelle Kürzungen vorzunehmen und die Leistungspauschalen einzufrieren

Sparmassnahmen werden definiert

Die SSBL sieht dieser Entwicklung mit Besorgnis entgegen und sieht sich gezwungen, bei den betreuten Personen Leistungen abzubauen. Die konkreten Massnahmen werden im Laufe dieses Jahres definiert.

Der Gesamtaufwand der SSBL betrug im Geschäftsjahr 2014 rund 64 Millionen Franken und die Rechnung schloss mit einem Plus von 438’000 Franken. Die Auslastung der Wohnplätze blieb mit 99,3 Prozent auf konstant hohem Niveau. Die Zahl der Mitarbeitenden ist mit insgesamt 850 Angestellten (530 Vollzeitstellen) leicht gestiegen.

Die Stiftung für Schwerbehinderte Luzern SSBL begleitet und betreut Menschen mit einer geistigen und mehrfachen Behinderung. Im Kanton Luzern bestehen 41 Wohngruppen und diverse Tagesgruppen für 419 Frauen, Männer und Kinder. Die Dienstleistungen umfassen die Bereiche Wohnen, Arbeit und Beschäftigung sowie Freizeit. Die SSBL beschäftigt 850 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF