10.08.2020, 13:11 Uhr Lehrkräfte fordern zusätzliche Mittel

1 min Lesezeit 10.08.2020, 13:11 Uhr

Der Dachverband der Lehrerinnen und Lehrer LCH fordert mehr Geld, um für leistungsschwache Kinder zusätzliche Heilpädagoginnen engagieren zu können. Es sei nötig, die Bildungsunterschiede der Schülerinnen und Schüler anzupacken, die sich durch den Fernunterricht während der Corona-Zeit verstärkt hätten. Es sei festgestellt worden, dass einige Kinder Mühe gehabt hätten zuhause zu lernen, so Zentralpräsidentin Dagmar Rösler. Deshalb müssten die Kantone mehr Geld für zusätzliche Heilpädagoginnen bereitstellen, fordert der Lehrerverband. So sollten die leistungsschwachen Kinder in zusätzlichen Schulstunden ihre Lücken aufarbeiten können. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.