Leben
Herzerwärmende Begegnung geht viral

12-jähriger Ukrainer fischt in Luzern und wird zum Star

Eine kurze Begegnung für die Ewigkeit. Als der Fotograf Davide Nestola einen 12-Jährigen an der Reuss anspricht, entstehen herzerwärmende Bilder. (Bild: Screenshot TikTok, Davide Nestola)

Eine spontane Begegnung zwischen einem Fotografen und einem Flüchtling in Luzern verzaubert gerade das Internet. Der 12-jährige Timur hält seine Rute bei der Kapellbrücke ins Wasser, als er von Davide Nestola angesprochen und fotografiert wird. Die Bilder wurden schon innerhalb der ersten Stunden millionenfach angeschaut.

Als der Stadtfreiburger Strassenfotograf Davide Nestola an einem trüben Tag einen jungen Fischer in Luzern anspricht, ahnt er wohl noch nicht, dass da gleich etwas Spezielles passieren wird. Davide Nestola zeigt in seinen Bildern das echte Leben auf den Strassen. Egal ob einen alten Mann mit eindrucksvollem Bart, ein Ehepaar oder Kinder; Nestola spricht die Menschen mit seiner einfühlsamen Art an und porträtiert sie.

Einblick in das Leben des 12-jährigen Timur bewegt Millionen

Seine kurzen Videos und Fotos werden auf TikTok und Instagram tausende Male angeklickt. Die Begegnung mit dem 12-jährigen Timur schlägt aber alle Rekorde. In seinem kurzen Video ist zu sehen, wie der Fotograf den Jungen anspricht und fragt, ob er ihn ablichten darf.

Sympathisch antwortet der 12-jährige Timur, dass er einverstanden sei. Angefangen zu fischen habe er vor sechs Jahren in der Ukraine. Jetzt sei er als Flüchtling in die Schweiz gekommen. Wie der junge Mann erzählt, lernt er nun Deutsch und geniesse die schönen Gewässer in Luzern. Auch die Karte von «Burger King» habe es ihm angetan. Hier geht es zu dem Video auf TikTok.

Verwendete Quellen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.