01.08.2019, 22:37 Uhr LBY: 55 weitere Flüchtlinge gerettet

1 min Lesezeit 01.08.2019, 22:37 Uhr

Eine weitere Hilfsorganisation hat vor der libyschen Küste Flüchtlinge aufgenommen. Ihr Schiff habe 55 Menschen an Bord genommen, erklärte die spanische Organisation Proactiva Open Arms auf Twitter. Es sei nun ein sicherer Hafen nötig. An Bord seien auch Zwillinge im Alter von neun Monaten. Derzeit wartet bereits die deutsche Hilfsorganisation Sea-Eye mit ihrem Schiff «Alan Kurdi» und 40 Flüchtlingen vor Italien auf eine Erlaubnis zum Anlegen. Dies hat jedoch Innenminister Matteo Salvini verboten. Eine rasche Lösung zeichnet sich nicht ab. Dies gilt auch für ein weiteres Schiff der spanischen Hilfsorganisation Open Arms. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF