Lastwagen verliert während der Fahrt zwei Räder
  • News
Rad ab: Einer der Reifen rollte über die Gegenfahrbahn. (Bild: Luzerner Polizei)

Auf Kantonsstrasse in Triengen Lastwagen verliert während der Fahrt zwei Räder

1 min Lesezeit 01.10.2020, 10:06 Uhr

Am Mittwochmittag verlor ein Lastwagen auf der Kantonsstrasse in Triengen zwei Räder seiner Doppelbereifung. Verletzt wurde aber niemand.

Der Chauffeur war von Büron nach Triengen unterwegs, als sich die beiden Räder lösten. Eines davon rollte über die Gegenfahrbahn auf eine Wiesenfläche. Zu weiteren Unfällen kam es jedoch nicht.

Wie die Luzerner Polizei in einer Medienmitteilung schrieb, wurde das Fahrzeug aufgrund einer Verfügung der Staatsanwaltschaft aufgeladen und sichergestellt. Nun soll eine Expertise erstellt werden. Die Feuerwehr Büron-Schlierbach musste anschliessend die Fahrbahn wegen ausgelaufenen Flüssigkeiten bereinigen.

Die Fahrbahn musste anschliessend gereinigt werden. (Bild: Luzerner Polizei)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF