Langfinger mit Hunger und Durst sind weiter auf der Flucht
  • News
Die Polizei stellte 80 Weinflaschen sicher. (Bild: Zuger Polizei)

Zuger Polizei stellte nahrhafte Beute sicher Langfinger mit Hunger und Durst sind weiter auf der Flucht

2 min Lesezeit 07.01.2020, 14:38 Uhr

Unbekannte Diebe waren in den letzten Tagen mehrmals in Baar und Hünenberg aktiv. Auf der Flucht vor der Polizei verursachten sie einen Selbstunfall und flüchteten zu Fuss.

Die unbekannte Täterschaft verschaffte sich zwischen dem 2. und 3. Januar im Gewerbegebiet Bösch in Hünenberg Zutritt in die Räumlichkeiten eines Malerbetriebs. Im Gebäudeinneren durchsuchten sie laut Mitteilung der Zuger Polizei die Büros und entwendeten daraus einen Tresor sowie mehrere Schlüssel von Firmenfahrzeugen. Mit einem dieser Fahrzeuge, einem Lieferwagen, entfernte sich die Täterschaft anschliessend in unbekannte Richtung.

Genau dieser Lieferwagen fiel in der Nacht auf Montag (6. Januar 2020), kurz nach 02:00 Uhr, an der Arbachstrasse in der Gemeinde Baar einem aufmerksamen Bürger auf. Nachdem er durch ungewöhnliche Geräusche sowie Rauchgeruch aufgeweckt wurde, konnte er von seinem Balkon herunter einen unbekannten Mann beobachten. Der Anwohner sprach den Mann an, worauf dieser in den Lieferwagen stieg, einige Meter fuhr, einen weiteren Mann einsteigen liess und anschliessend davon fuhr.

Auf der Flucht in eine Mauer geprallt

Bei der umgehend eingeleitenden Fahndung wurde der gesuchte Lieferwagen auf der Aegeristrasse durch Einsatzkräfte gesichtet. Bei der versuchten Anhaltung kam es dann zu einer Streifkollision mit einem zivilen Patrouillenfahrzeug.

In der Folge setzte die unbekannte Täterschaft die Fahrt mit hoher Geschwindigkeit via Langgasse und Bühlstrasse weiter zur Mühlegasse (Gemeinde Baar) fort. Dort prallte das Fahrzeug gegen eine Mauer. Die beiden Insassen ergriffen daraufhin zu Fuss die Flucht und konnten entkommen.

Wein und Esswaren sichergestellt

Im aufgefundenen Lieferwagen befanden sich unter anderem rund 80 Flaschen Wein. Diese stammten von einem Einbruch in der Nacht auf Montag aus einen Keller eines Mehrfamilienhauses im Gebiet St. Michael in der Stadt Zug. Weiter wurden im Lieferwagen auch Esswaren, Kompletträder, ein Koffer, eine Tasche sowie Einbruchswerkzeug sichergestellt.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen dürften die beiden Männer in den letzten Tagen mehrere Einbrüche verübt haben. Die Ermittlungen sind im Gang.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.