Eine Person vom Rettungsdienst ins Spital gebracht Langer Rückstau wegen zwei Auffahrunfällen auf A4a

1 min Lesezeit 20.11.2017, 22:26 Uhr

Auf der Autobahn zwischen Zug und Luzern ereigneten sich am Montag um 17.30 Uhr innert Sekunden zwei Auffahrunfälle, was Verkehrsbehinderungen im Feierabendverkehr auslöste.

Die Unfälle geschahen kurz hintereinander auf der A4a, vor der Blegikurve Fahrtrichtung Luzern, wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden mitteilten. Bei der ersten Kollision konnte ein Lieferwagenlenker nicht rechtzeitig anhalten und prallte ins Heck des vor ihm fahrenden Autos.

Nur Sekunden später krachten zwei Autos ineinander. Eine Person wurde vom Rettungsdienst Zug zur Kontrolle ins Spital überführt. An den vier involvierten Autos entstand Sachschaden in der Höhe von rund 100’000 Franken.

Wegen der Unfälle gab es einen längeren Rückstau. Der Verkehr musste einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt werden.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.