Hünenberg: Kanton Zug will Areal Zythus veräussern Landverkauf soll Kantonsfinanzen aufpolieren

1 min Lesezeit 25.08.2016, 08:11 Uhr

Gleich bei der S-Bahnstation Hünenberg Zythus befindet sich ein Areal im Besitz des Kantons. Heute wird dieses vor allem als Parkplatz genutzt. Doch das könnte sich ändern, der Kanton möchte dieses im Baurecht veräussern. Doch es gibt Hürden.

Es sei naheliegend, dass der Kanton diese Liegenschaft in Zukunft nicht mehr nur als Parkplatz nutzen wolle, sagt Baudirektor Urs Hürlimann gegenüber dem «SRF Regionaljournal». Das knapp 5000 Quadratmeter grosse Grundstück soll überbaut und im Baurecht an einen Investor abgegeben werden.

Dass der Batzen, der durch den Verkauf in die Kantonskasse gespült würde, in Zeiten von Sparübungen gelegen komme, verneint Hürlimann nicht. Es sei logisch, «dass wir auch versuchen müssen, aus kantonseigenen Liegenschaften neue Erträge zu generieren.» Bis in zwei Jahren wolle man wissen, wie es weitergeht, es wird ein Architektur- und Investorenwettbewerb durchgeführt. Dereinst bedarf es auch einer Zonenplanänderung.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.