Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Landis+Gyr kurz vor Rückkehr an die Börse
  • Aktuell
  • Technik
  • Wirtschaft
Das Zuger Traditionsunternehmen Landis+Gyr wird soll an der Börse für einen Milliardengewinn sorgen. (Bild: zentralplus/bas)

Muttergesellschaft Toshiba will Milliarden erlösen Landis+Gyr kurz vor Rückkehr an die Börse

1 min Lesezeit 26.06.2017, 13:17 Uhr

Der Zuger Anbieter von intelligenten Stromzählern kommt noch vor den Sommerferien an die Schweizer Börse. Dies soll dem angeschlagenen Mutterkonzern Toshiba einen Milliardenerlös sichern.

Landis+Gyr kommt zurück an die Schweizer Börse – und zwar noch vor den Sommerferien, bestätigen drei Banker gegenüber «Finanz und Wirtschaft».

Offiziell ist die Entscheidung für den grössten Schweizer Börsengang für dieses Jahr zwar noch nicht. Doch alles ist darauf angelegt, dass in Japan nächste Woche der Startschuss zum Initial Public Offering (IPO) gegeben werden kann.

Unterstütze Zentralplus

Toshiba hat Landis+Gyr für 2,3 Milliarden Franken gekauft

Landis+Gyr war 2011 vom japanischen Riesen Toshiba für 2,3 Milliarden Franken gekauft worden. Toshiba hält aktuell 60 Prozent an dem Zuger Unternehmen. Die restlichen 40 Prozent sind den Angaben nach im Besitz des japanischen Technologie-Staatsfonds Innovation Network Corporation of Japan.

Jetzt befindet sich Toshiba in einer schweren finanziellen Krise und will zur Bilanzstärkung das Schweizer Technologieunternehmen an die Börse bringen – Ankündigung nächste Woche.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare