16.02.2021, 17:26 Uhr Landesweite Razzien in Belarus

1 min Lesezeit 16.02.2021, 17:26 Uhr

Ein halbes Jahr nach Beginn der Massenproteste haben die Behörden in Belarus bei Journalistinnen und Menschenrechtlern im ganzen Land Razzien durchgeführt. Gemäss eigenen Aussagen wollten die Behörden so herausfinden, wie die Proteste im Spätsommer und Herbst finanziert wurden. Laut Menschenrechtlern kam es zu 30 Hausdurchsuchungen mit einzelnen Festnahmen in allen grösseren Städten des Landes. Betroffen war auch die Menschenrechtsorganisation Wesna. Wie diese mitteilt, beschlagnahmte die Polizei dort Geräte und Telefone und nahm zwei Mitglieder fest. Razzien gab es auch beim nationalen Journalistenverband. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.