Längste Elektrofahrzeug-Parade der Welt
  • News
  • Luzerner stellt neuen Weltrekord auf
Weltrekord Parade (Bild: zVg)

Längste Elektrofahrzeug-Parade der Welt

2 min Lesezeit 25.05.2015, 10:25 Uhr

Wie WAVE (World Advanced Vehicle Expedition) mitteilt, stellte der Luzerner Louis Palmer mit 577 Elektrofahrzeugen einen neuen Weltrekord auf. Er schuf damit die längste Elektrofahrzeug-Parade der Welt in Berlin bei Formel-E Rennen.

Mit einem Konvoi, bestehend aus 577 Elektrofahrzeugen, hat der Luzerner Louis Palmer einen neuen Weltrekord aufgestellt für die längste E-Fahrzeug-Parade der Welt. Der bisherige Weltrekord wurde vom Silicon Valley, USA, am 22. September 2014 aufgestellt und lag bei 507 Fahrzeugen. Der neue Berliner Rekord fand statt auf einem Rundkurs des Formel E Rennens in Berlin, vor den Augen von 21000 begeisterten Zuschauern. Das Ziel war es, die Elektromobilität als alltagstaugliche, saubere Art der Mobilität zu promoten, speziell für eine Grossstadt wie Berlin.

Der Rekord wurde organisiert von Louis Palmer, dem Luzerner Umweltabenteurer, der vom UNO Umweltprogramm mit dem Titel «Champion ot the Earth» ausgezeichnet wurde, weil er früher schon zwei Mal mit Solarfahrzeugen um die Erde gefahren ist um diese neuen Technologien und Lösungen zu promoten. Palmer war sehr erfreut diese grosse Anzahl Fahrzeuge über die Ziellinie fahren zu sehen: «Berlin hat die Anzahl Auto nun sehr hoch gesetzt, und es war beeindruckend zu sehen wie viele Menschen enthusiastisch diese Idee unterstützt haben.»

Die Mehrheit der Teilnehmer kam aus Deutschland, aber 22 Teilnehmer sind auch extra aus der Schweiz angereist, aber auch aus Norwegen (3), Holland (1), Schweden (2), Österreich (9), Tschechien (6), die Slowakei (1), England (1), Italien (1), Türkei (3) und Indien(1) waren vertreten. Das am häufigsten repräsentierte Fahrzeug war der Citroen C-Zero (111 Fahrzeuge), gefolgt vom Tesla Model S (96), E-Motorräder verschiedener Hersteller (60), Nissan Leaf (59), Renault Zoe (43), BMW i3 (36), VW E-Golf (24), VW E-Up (21), Renault Twizy (16) und die E-Smarts (12).

Louis Palmer’s nächste Herausforderung ist die Organisation der jährlich stattfindenden WAVE TROPHY (World Advanced Vehicle Expedition), die grösste E-Fahrzeug-Rallye der Welt, die in einem Monat in Plauen (Deutschland) startet und in 8 Tagen via Berlin und Bern nach St. Moritz und St. Gallen führt. Insgesamt 90 Fahrzeuge haben sich angemeldet für diese 2500 km lange Tour, um Lösungen für eine saubere Mobilität und eine nachhaltigere Zukunft zu präsentieren.

Weitere Informationen erhält man bei: Louis Palmer, Tour Director WAVE, +41 78 956 4008

Ein Fernsehbeitrag von Reuters dazu: http://www.stern.de/video/video-weltrekord-in-berlin-2196193.html

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF