Schmuck, Kleider und Kosmetik in Zug gestohlen Ladendiebin auf frischer Tat ertappt und ausgewiesen

1 min Lesezeit 12.11.2018, 12:11 Uhr

Eine Frau hat in der Zuger Innenstadt diverse Gegenstände gestohlen und wurde dabei beobachtet. Sie wurde bestraft und musste das bereits Land verlassen.

Eine 28-jährige Frau hat in einem Verkaufsgeschäft in der Zuger Innenstadt Lebensmittel, Schmuck, Kosmetikartikel und Kleider im Gesamtwert von rund 380 Franken gestohlen. Dabei sei sie vom Ladendedektiv beobachtet und bis zum Eintreffen der Polizei zurückgehalten worden, teilen die Zuger Strafverfolgungsbehörden mit.

Bei der Einvernahme habe die Frau gestanden, den Diebstahl begangen zu haben. Der Schnellrichter der Zuger Staatsanwaltschaft verurteilte die Frau wegen Diebstahls zu einer bedingten Geldstrafe und einer Busse von mehreren hundert Franken.

Das Urteil ist rechtskräftig. Vom Amt für Migration erhielt die Frau aus aus Bosnien-Herzegowina eine Ausreisekarte und musste die Schweiz bereits verlassen. Der Diebstahl hat sich bereits am letzten Mittwoch ereignet, heisst es in der Mitteilung.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF