07.10.2021, 15:44 Uhr Kunstwolke soll Hitze ab 2022 mindern.

1 min Lesezeit 07.10.2021, 15:44 Uhr

Die Stadt Zürich testet eine «künstliche Wolke», um im Sommer für Hitzeminderung zu sorgen. Getestet werde sie im Sommer 2022 auf dem Turbinenplatz im Kreis 5, teilt die Stadtregierung mit. An heissen Tagen solle dort feiner Wassernebel für Kühlung sorgen. In etwa sechs Metern Höhe wird dafür eine künstliche Nebelwolke erzeugt. Das Testprojekt dauert bis 2024 und wird danach ausgewertet. Zum Projekt sagte Stadtrat Richard Wolff: «Solche Klimamassnahmen gehören zu den wichtigsten Themen von Grün Stadt Zürich.» (swisstxt)

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Mach jetzt zentralplus möglich

Unterstütze mit einem freiwilligen Abo

Schon über 350 Personen stehen ein für Medienvielfalt in der Zentralschweiz. Denn guter Lokaljournalismus kostet Geld. Mit deinem freiwilligen Abo machst du zentralplus möglich. Wir sagen danke. Hier mehr erfahren