15.08.2019, 10:06 Uhr Kunstmuseum Basel bekommt Schenkung

1 min Lesezeit 15.08.2019, 10:06 Uhr

Das Kunstmuseum Basel erhält 24 Werke des Schweizer Konzeptkünstlers Rémy Zaugg als Schenkung von Hans und Monika Furer. In einer Ausstellung präsentiert das Museum seine neuen Bilder zusammen mit weiteren Werken aus der Sammlung des Stifterpaars. Die 24 Werke stammen aus allen Schaffensperioden Zauggs. Neben den bekannten Schriftbildern befinden sich darunter auch sogenannte Wahrnehmungsskizzen. Mit diesen hat Zaugg Werke berühmter Vorbilder nicht nachgezeichnet, sondern in Worten nachskizziert. Die Ausstellung mit dem Titel «Schau, ich bin blind, schau.» im Neubau des Kunstmuseums Basel dauert vom 17. August bis am 1. Dezember. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.