Kultur

ZH: Kirche will Gottesdienste streamen

Um mehr Gläubige erreichen zu können, startet die Reformierte Kirche des Kantons Zürich einen Pilotversuch: Sie will Gottesdienste auf TeleZüri und der Online-Plattform YouTube übertragen. Schon während der Corona-Pandemie übertrug die Reformierte Kirche erstmals Gottesdienste auf TeleZüri. Die Erfahrungen damit seien ermutigend gewesen, schreibt die Kirche am Dienstag in ihrer Einladung zur Kirchensynode. Der Kirchenrat will diesen Versuch deshalb um drei Jahre verlängern und beantragt beim Kirchenparlament das dafür nötige Geld. Für die Übertragungen will der Rat insgesamt 300’000 Franken ausgeben, also 100’000 Franken pro Jahr.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.