Das ist das Programm

Waldstock-Festival in Steinhausen wird bargeldlos

Das Festival beim Steinhauser Wald soll wieder wie gewohnt stattfinden können.

Nun lüftet sich auch um den Zuger Festivalsommer der Vorhang. Nach der letztjährigen Spezialausgabe findet das Waldstock-Festival wie gewohnt statt. Zumindest fast, denn die Veranstalter setzen neu auf bargeldloses Bezahlen.

Gemäss dem momentanen Wetter scheint der Sommer bereits hier zu sein. Und mit dem Sommer kommen auch die zahlreichen Festivals, an denen man bis in die frühen Morgenstunden der lauen Sommernacht feiern kann. Nun lüftet ein weiteres Festival den Vorhang um sein Programm: das Waldstock-Festival in Steinhausen.

Waldstock-Festival wird bargeldlos

Im letzten Jahr hat es in einer verkleinerten, eintägigen Variante stattgefunden (zentralplus berichtete). Das diesjährige Festival findet in gewohnter Form vom Donnerstag, 28. Juli bis Samstag, 30. Juli statt. Eine Neuerung wird es trotzdem geben: Das Waldstock-Festival wird in diesem Jahr bargeldlos stattfinden. Bezahlt wird mit einem Chip im Eintrittsarmband, der vorab oder vor Ort aufgeladen werden kann. Dort sollen Besucher jedoch auch mit Bargeld bezahlen können.

Der gleiche Entscheid hat dem Stadtfest Luzern massig Kritik beschert, woraufhin die Veranstalter angekündigt haben, mit Bons auch eine Bargeld-Variante anzubieten (zentralplus berichtete). Andere Festivals hingegen wie das B-Sides in Kriens setzen bereits auf das bargeldlose Bezahlen und haben gute Erfahrungen damit gemacht (zentralplus berichtete).

Das läuft am Waldstock

Nebst der neuen Bezahlmöglichkeit setzt das Waldstock-Festival auf einen Mix aus Musik, Film und Poetry Slam. So heizen am Samstag Otrava, Gina Été, Voodoo Jürgens, Bombino und Mind Enterprises ein. Unterbrochen wird das Musikprogramm von einer Vorführung des Flim «The Bubble», der eine von Rentnern bewohnte Stadt in Florida zeigt.

Am Freitag wiederum stehen Irma Krebs, Klepka (ehemals Kwadrat), Barrio Colette, Jungle by Night und Big Zis auf der Bühne. Am Abend tritt zudem die Baselbieter Poetry Slammerin Gina Walter und weitere Poeten auf. Im Anschluss dazu können Festivalbesucherinnen sich von sechs Kurzfilmen überzeugen lassen.

Den Auftakt in den Familientag am Samstag macht die Band YĪN YĪN, die um 1 Uhr morgens spielt. Mittags spielt Klängbus beim Veloparkplatz. Der frühe Nachmittag gehört jedoch den Kindern, die sich mit der Pfadi Winkelried Cham-Steinhausen-Hagendorn und Jungwacht und Blauring Steinhausen an verschiedenen Posten austoben können. Musikalisch weiter geht es mit Fräulein Luise, frischfisch, To Athena, Phanee de Pool, Santrofi, La Yegros und Cyril Cyril. Zudem flimmert samstags der Film «Kona fer í stríð» über eine isländische Öko-Aktivistin über die Leindwand.

Verwendete Quellen
2 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon